Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Containercafé kann ab Juni die ersten Gäste in Grimma begrüßen

Innovative Idee Containercafé kann ab Juni die ersten Gäste in Grimma begrüßen

Von einem Containercafé an der Mulde träumen derzeit etwa 20 Jugendliche in Grimma, die sich im Projekt „Dorf der Jugend“ engagieren. Dahinter steckt die Idee der Selbstorganisation eines Freiraums für junge Menschen, in dem die alte Spitzenfabrik am Dornaer Weg das Herzstück darstellt. Spenden werden dazu gebraucht.

Chiara ist eine der Mitwirkenden des geplanten Containercafés an der Spitzenfabrik in Grimma.
 

Quelle: Heiko Brabetz

Grimma.  Ein neues Projekt planen Jugendliche im „Dorf der Jugend“ in der Alten Spitzenfabrik am Grimmaer Muldeufer. Bereits im Sommer 2015 wurde ein alter Schiffscontainer auf dem Gelände platziert und von Jugendlichen neu gestaltet.

Die Alte Spitzenfabrik in Grimma wird zu einem Dorf der Jugend

Die Alte Spitzenfabrik in Grimma wird zu einem Dorf der Jugend.

Quelle: Heiko Brabetz

Mit von der Partie sind derzeit etwa 20 Jugendliche in Grimma. „Dahinter steckt die Idee der Selbstorganisation eines Freiraums für junge Menschen, in dem die alte Spitzenfabrik am Dornaer Weg das Herzstück darstellt“, sagte Ulrike Läbe vom Förderverein Jugendkultur und Zwischenmenschlichkeit, die an dem Projekt mitwirkt. Seit über einem Jahr planen und arbeiten die Jugendlichen am Ausbau des alten Betriebes für jugendkulturelle Zwecke. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Grimma, dem Landratsamt sowie dem Denkmalschutz.

Ein erst kürzlich durchgeführter Workshop mit dem Bauamt des Landkreises war ein voller Erfolg und gab den Jugendlichen Einblicke in baurechtliche Angelegenheiten. Dafür hatte das Kinder- und Jugendhaus „Come“ In der Diakonie Leipziger Land unter der Regie von Tobias Burdukat gesorgt. Nun wollen die jungen Leute ein Café in einem Schiffscontainer zum Leben erwecken. „Wir möchten mit dem Betreiben des Containercafés Grimmaer Bürger und auch Touristen an die ehemalige Spitzenfabrik locken und damit unser Projekt vorstellen“, sagt Carl Lieber, ein Jugendlicher, der in der Initiative aktiv ist. Doch für dieses Café benötigt die Initiativgruppe die dazugehörige Küche. Das Grimmaer Küchenstudio Kurth würde diese maßgefertigt bereitstellen. Für den finanziellen Aufwand von 6700 Euro wird um Spenden gebeten.

„Die Einnahmen aus dem Café sollen mit für den Ausbau der Spitzenfabrik zu einem soziokulturellen Zentrum genutzt werden“, so Ulrike Läbe. Um die bereits geplante Küche im Inneren des Containers finanzieren zu können, bitten die Jugendlichen um Hilfe. Sie haben eine Unterstützer Kampagne auf www.visionbakery.com/containercafe gestartet. Gegen eine Spende gibt es auch was zurück: Zum Beispiel ein 3-Gänge-Menü an der Mulde für Zwei oder ein Wohnzimmerkonzert mit der Band „20 Liter Yoghurt“. Rund ein Viertel der Kosten haben sie bereits zusammen.

Anlässlich des Crossover-Festivals am 4. Juni ist die Eröffnung des Cafés geplant, wenn die Spendengelder zusammenkommen.

Kontakt für Fragen und Anregungen: Tobias Burdukat, Mobil 0172 3 44 48 17 oder Ulrike Läbe, Mobil: 0176 38 70 55 34

Von Cornelia Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche werben auf der Azubi- und Studienmesse am 3. Februar 2018 in Grimma um die Fachkräfte von morgen. Die Unternehmen informieren vor Ort über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr