Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Corpora -Kornelia Thümmel stellt Plastiken und Skulturen aus
Region Grimma Corpora -Kornelia Thümmel stellt Plastiken und Skulturen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 24.07.2017
Skulpturen von Künstlerin Kornelia Thümmel sind gegenwärtig in der Schaddelmühle zu sehen. Quelle: Foto: Detlef Rohde
Anzeige
Grimma/Schaddel

Eine neue Ausstellung „Corpora“ ist im Künstlerhaus Schaddelmühle zu sehen. Corpora steht für den lateinischen Plural von Corpus (Körper). Denn Kornelia Thümmel stellt derzeit Skulpturen und Plastiken aus.

Zur Eröffnung würdigte John Kirsten die Arbeiten der Künstlerin. Musikalisch wurde die Vernissage von Thomas Flemming an der Laute und Jerome Finke an der Tamburin Rahmentrommel begleitet. Im Anschluss mussten die Gäste in das Ausstellungsgewölbe gehen, wo Kornelia Thümmel ihre Werke präsentierte, da der Ausstellungsraum für Workshops in der Sommerzeit genutzt wird. Anfangs wusste die Künstlerin nicht, ob sie wirklich alle Werke zeigen kann, da das Gewölbe sehr klein wirkt. Durch die Anordnung der Kunstwerke gelang es ihr, den eigentlich eher dunkel wirkenden Raum, plötzlich hell und weitläufig erscheinen zu lassen. Vielleicht ist es gerade der kleine Raum, der die Harmonie zwischen den Arbeiten von Kornelia Thümmel erst so deutlich macht. Die Formen der Plastiken und Skulpturen scheinen ineinander zu fließen, unterschiedliche Werke bilden eine Einheit. Es ist wie ein unhörbarer Rhythmus, den die Werke ausstrahlen, der den Betrachter unweigerlich mitreißt und in die künstlerische Welt der Kornelia Thümmel für einen Moment eintauchen lässt.

Die in Leipzig 1971 geborene Künstlerin erlernte eigentlich den Beruf einer Krankenschwester und begann erst 1994 eine Ausbildung als Holzbildhauerin. Später absolvierte sie ein Studium an der Burg Giebichenstein und der Hochschule für Kunst und Design Halle. Nach ihrem Diplom nahm sie ein zweijähriges Aufbaustudium auf.

Die aktuelle Ausstellung läuft noch bis zum 3. September in der Schaddelmühle und kann werktags von 8 bis 13.30 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr besichtigt werden.

Von Detlef Rohde

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen neuen Flächennutzungsplan (FNP) entwirft momentan Trebsen – umfassen soll er erstmals alle heutigen Ortsteile. Mit ihm will sich die Stadt eine Richtschnur für die Entwicklung der nächsten 15 bis 20 Jahre geben. An einigen Punkten hakt es aber, weshalb das Papier noch einmal öffentlich ausgelegt werden muss.

26.07.2017

Bunt und dreist“ geht es noch bis Ende des Monats auf dem Gelände der Alten Spitzenfabrik in Grimma zu. Dort findet derzeit das Sommercamp des Bundes Deutscher Pfadfinder_innen (BDP) mit vielen Jugendlichen aus ganz Deutschland, Griechenland und anderen Ecken der Welt statt.

26.07.2017

Eine American Day erlebten Kinder und Jugendliche im Jugendcenter Colditz. Football und Burger gehörten natürlich dazu.

24.07.2017
Anzeige