Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Cross im Stadtwald

Cross im Stadtwald

Am Sonntag gingen 209 Fahrer zum 5. Radcross an den Start. Ein idealeres Wetter hätte sich der Veranstalter RSG Muldental Grimma kaum wünschen können. Bei stahlendem Sonnenschein und einer Lufttemperatur um die 20 Grad fanden nicht nur die Aktiven Gefallen an der Veranstaltung.

Voriger Artikel
Naunhof: Stadt sucht neuen Amtsverweser
Nächster Artikel
Das letzte Mal in der alten Tracht

Optimale Bedingungen: Ein besseres Wetter hätten sich Sportler und Zuschauer bei der gestrigen Veranstaltung nicht wünschen können.

Quelle: René Beuckert

Grimma. Ebenso zog es hunderte Besucher in den Stadtwald, die ein spannendes Radrennen erlebten.

„Die Radrennen im Grimma haben Tradition. Hier fanden einst sogar die DDR-Meisterschaften satt", betont Steffen Nahel vom RSG Muldental. Vor allem freut es ihn, dass Crossfahrer nahezu aus ganz Deutschland anreisten. Selbst Teilnehmer aus Tschechien sind vertreten. „Wir verzeichnen seit Jahren einen stetigen Zuwachs an solchen Ereignissen. Das liegt sicher an der Attraktivität der Strecke, die nur minimale Höhenunterschiede aufweist." Eine der Rennteilnehmerinnen ist Katja Weiß: „Ich bin das erste Mal dabei. Die Radcrossstrecke ist raffiniert ausgelegt", stellt sie fest. Besonders jener Streckenabschnitt nahe der Mulde, der über losen Flusssand führt, hatte es in sich. „Die erste Runde bin ich noch vorsichtig angegangen. Bereits auf der zweiten Tour fuhr ich zügig in den Sand hinein und habe dann das Rad den Anstieg hinauf geschoben". Für Katja Weiß steht fest, im kommenden Jahr ist sie wieder mit von der Partie.Alfred Marschner und Roland Herberger sicherten die Crossstrecke ab. „Für mich ist es interessant mitzuerleben, wie über die Jahre hinweg die Fahrer auf ihren Rädern schneller die Runden absolvieren", beobachtete Roland Herberger.

phpc115acd9e8201210212219.jpg

Grimma. Am Sonntag gingen 209 Fahrer zum 5. Radcross an den Start. Ein idealeres Wetter hätte sich der Veranstalter RSG Muldental Grimma kaum wünschen können. Bei stahlendem Sonnenschein und einer Lufttemperatur um die 20 Grad fanden nicht nur die Aktiven Gefallen an der Veranstaltung. Ebenso zog es hunderte Besucher in den Stadtwald, die ein spannendes Radrennen erlebten.

Zur Bildergalerie

Das liege nicht nur an der guten Kondition der Fahrer, vielmehr sei das Material deutlich besser geworden. Heute wiege ein Rad dieser Klasse nur einen Bruchteil der Masse von damals. Er erinnert sich, dass die Räder vor Jahrzehnten noch stattliche 12 bis 14 Kilo auf die Waage brachten. Er selbst fährt heute noch Rennen in der Seniorenklasse. In seiner Jugend musste er nach jedem Start die Räder austauschen, so sehr waren diese verschlissen. „Damals erledigten die Radfahrer alle anfallenden Reparaturen noch selber." Heute verfüge nahezu jeder Radsportler über ein Begleitteam, das entweder vom Verein gestellt wird oder Eltern und Freunde übernehmen diesen Part.Unmittelbar an der Strecke hatte Thomas Kämpf aus Dresden Stellung bezogen. Seine beiden in der Schutzhülle verstauten Räder hielt er für einen Freund bereit, falls dessen Rad während des Crosses einen Platten hat. „Ohne Unterstützung wäre so ein Radrennen viel schwerer zu bewältigen", sagt Thomas Kämpf. Rentnerehepaar Keller stand voller Spannung an der Strecke. „Unser Sohn fährt auch mit", berichtet Erhard Keller. Hier in Grimma erlebten sie schon jedes Wetter mit. Vor einigen Jahren herrschten so frostige Temperaturen, dass die Kormorane auf dem zugefrorenen Wehr saßen. Auch Bernd Richtsteiger verfolgte die Veranstaltung. „Meine aktive Laufbahn ist längst vorbei, aber die Rrennen faszinieren mich immer noch"

René Beuckert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.08.2017 - 06:07 Uhr

Zehn Teams kämpfen im Spieljahr 2017/18 um den Meistertitel / Favorit ist die Spielgemeinschaft Burkartshain/Kühren

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr