Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Das Kinderreitfest auf den Böhlschen Wiesen erlebt die achte Auflage
Region Grimma Das Kinderreitfest auf den Böhlschen Wiesen erlebt die achte Auflage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 17.03.2018
Kinderreitfest auf den Böhlschen Wiesen in Grimma. Foto: Thomas Kube Quelle: Thomas Kube
Grimma

Am 8. und 9. September verwandeln sich die Böhl’schen Wiesen zum bereits achten Mal in eine Spiellandschaft für Jung und Alt. Beim diesjährigen Kinderreitfest stellen erneut Kinder und Jugendliche ihr Können in Wettbewerben wie Dressur, Springen, Führzügel, Longieren, Gelände und Voltigieren unter Beweis. Darauf macht Grimmas Rathaussprecher Sebastian Bachran aufmerksam.

Seinen Worten zufolge suchten die Mitglieder des Grimmaer Kindereitfest-Vereins kürzlich das Gespräch mit Volker Wulff. Er sei Geschäftsführer der Firma, die die Messe „Partner Pferd“ in Leipzig organisiert und gehöre zu den Gründungsmitgliedern des Vereins „Pferde für unsere Kinder“. Man könne sich sehr gut vorstellen, dass beide Vereine in Zukunft Ideen austauschen und auf dieser Ebene zusammenarbeiten, so Bachran. Denn ein großes Ziel des Kinderreitfestvereins sei es, Kindern das Kulturgut Pferd nahe bringen und auch Projekttage zu planen.

Veranstalter des Festes ist die Stadt Grimma. „Es ist beachtenswert, mit wie viel Herzblut sich Amtsleiterin Jana Kutscher für diese gute Sache einbringt“, lobt Mario Rost vom Kinderreitfestverein. Grimma habe es geschafft, mit der Idee ein positives Signal in Deutschland zu setzen. Die beiden erfolgreichsten Springreiter Sachsens, Michael Kölz und Philipp Schober, seien bereits seit Jahren Unterstützer des Kindereitfestes.

Horte, Kindergärten und regionale Vereine werden erneut für die Unterhaltung an beiden Tagen sorgen. Lampionumzug mit Spielmannszug und die traditionelle Grimmaer Pferdenacht sind laut Bachran weitere Highlights. Im Rahmenprogramm warten Bastelstraße, Kindereisenbahn und Kutschfahrten auf die Gäste. „Die Veranstaltung soll die Qualität und die Förderung des Reitsports weiter voran bringen“, erklärt der Stadtsprecher. Das werde auch durch regionale Reitvereine, Landwirtschaftsbetriebe, die Feuerwehren Hohnstädt, Grimma und Zschoppach sowie den Hohnstädter Sportverein ermöglicht. Vor allem aber durch die Unterstützung der vielen ehrenamtlichen Helfer sei das herbstliche Reitturnier jedes Jahr aufs Neue ein Erfolg.

Von fpr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Elefantenrennen nerven nicht nur die nachfolgenden Autofahrer, sie sind auch kreuzgefährlich. Um die A 14 sicherer zu machen, hat die Grimmaer SPD ihre Forderung nach einem Überholverbot für Lkw zwischen dem Dreieck Parthenaue und Nossen jetzt erneuert.

17.03.2018

Der Landschaftspflegeverband Muldenland hat sich Ärger eingehandelt. Es blieb nicht unbeobachtet, als seine Leute nördlich von Grimma die kleine, markante Baumfläche an der Bundesstraße 107 rodeten. Stattliche Süßkirschen und mehrere Sträucher fielen der Axt zum Opfer. Der Kahlschlag sorgte für erheblichen Schriftverkehr – und für Verstimmung auf allen Seiten.

17.03.2018

Die Frist für Anmeldungen von Wahlvorschlägen ist abgelaufen. Somit steht das Starterfeld fest: Die CDU schickt Matthias Muschter ins Rennen, die Freie Wählervereinigung „Für unsere Heimat“ nominiert Sascha Schmiedel. Als Einzelbewerber kandidieren Uwe Quedenbaum, Dirk Jaworski und Robert Zillmann.

17.03.2018