Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Demonstranten fordern Bargeld für Asylbewerber

Demonstranten fordern Bargeld für Asylbewerber


Grimma. Eine Karte mit einem Guthaben zu haben, nicht zu wissen, wie viel noch darauf enthalten ist, nur zweimal pro Woche einkaufen gehen und dann Produkte nicht frei wählen können – das ist die Situation vieler Asylbewerber im Landkreis.

. Dagegen protestierten gestern vor der Kreistagssitzung, initiiert vom Bornaer Verein Bon Courage, rund 120 Personen auf dem Grimmaer Markt, begleitet von großem Polizeiaufgebot. Unter ihnen auch einige Betroffene.

„Wer überwacht deinen Einkauf" steht auf einem Faltblatt des Vereins Bon Courage. Die Aussage ist klar, Vereinsvorsitzende Sandra Münch, spricht sie durchs Mikro: „Schluss mit den diskriminierenden Sondergesetzen! Die Menschen haben genauso ein Recht, frei entscheiden zu können und zu wählen, was sie gerne möchten." Die Protestanten verlangten die komplette Umstellung von Leistungen auf Bargeld, das heißt Geld für Kleidung, Essen und beispielsweise Busfahrten. Viel sei das ohnehin nicht, rund 180 Euro – ein Betrag, der etwa 60 Prozent unter der relativen Armutsgrenze liege. „Die Menschen brauchen mehr Freiheit. Wie sollen sie sich integrieren, wenn sie nicht einmal in einem normalen Laden einkaufen gehen können?", sagt Markus Hennig, Pressesprecher des Vereins, gegenüber der LVZ. Die 40 Euro, die es bislang in bar gibt, so erklärt er, seien eine Art Taschengeld, beispielsweise für Busfahrten. In anderen Kreisen sei die Bargeldzahlung längst Praxis.

Eine weitere Forderung der Protestierenden war, dass Asylbewerber weniger in Heimen, sondern dezentral in Wohnungen untergebracht werden. „So haben sie mehr Möglichkeiten, sich zu integrieren, die Sprache und das Land kennen zu lernen", hieß es bei der Kundgebung. Für beide Forderungen gelte neben dem Argument der besseren Integration auch jenes der Kosteneinsparung. „So ein Magazin, in dem die Gutschriften und Einkäufe verwaltet werden, kostet", sagt Hennig. Und: „Nicht immer sind alle Betten voll. Es ist also für beide Seiten ein Gewinn." – Aussagen, hinter denen auch Heike Werner, Kreistagsabgeordnete der Linken, voll steht und dies auf dem Grimmaer Markt bekundete. Bei der Veranstaltung ergriff auch Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger das Wort. Er lobte, dass es Menschen gibt, die sich für andere einsetzen und politisch engagiert sind. Tobias Jahn von der Diakonie Grimma betonte, dass die kirchliche Institution zwar keine politischen, aber menschliche Ziele verfolge. Daher seien ihm die Forderungen sehr wichtig. Angekündigt war auch ein Sprecher, der selbst in einem Asylbewerberheim wohnt. Er musste krankheitsbedingt absagen. Doch die Anwesenden zeigten, dass auch sie dafür eintreten, besser am Leben im Landkreis teilnehmen zu können. Insgesamt leben im Landkreis rund 150 Asylbewerber, davon die meisten in einem der vier Heime.

Magdalena Fröhlich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

22.08.2017 - 06:26 Uhr

Laußig und Bad Düben starten mit klaren Heimniederlagen.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr