Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Die Tanzgruppe Happy Swing feiert im September 25. Geburtstag
Region Grimma Die Tanzgruppe Happy Swing feiert im September 25. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 27.08.2017
Tanzflöhe: Viel Spaß haben die Kleinsten beim Tanz mit dem Chiffon-Tuch.
Anzeige
Grimma/Böhlen

Die Tanzgruppe Happy Swing feiert ihren 25. Geburtstag. Am 9. September ab 17 Uhr werden die über 220 Mitglieder des SV Thümmlitzwalde im Alter von etwa zwei bis 80 Jahren mit befreundeten Vereinen das Jubiläum im Bürgerzentrum Dürrweitzschen begehen. Den Auftakt wird der Spielmannszug Ragewitz-Dürrweitzschen geben. Kleine Darbietungen haben auch die Gastvereine, unter anderem der Dürrweitzschener Carneval-Club, extra für das Event statt eines Blumenstraußes einstudiert.

„Es begann 1992 mit Ines Kaufmann. Sie begleitete Tanzstunden der Schüler und wurde gefragt, ob sie etwas für tanzbegeisterte Jugendliche anbieten würde“, erinnert sich Martina Keller. Die 61-Jährige gehört zu den ersten Mitgliedern des Vereins. Zu Beginn waren es um die 20 Mitglieder, die Popgymnastik, Aerobic, aber auch Polka und Walzer trainierten. „Wir schlossen uns dann dem SV Sachsenobst Dürrweitzschen an und zählten etwa 100 Mitglieder“, weiß Martina Keller, die zu den Übungsleitern der Frauensportgruppe zählt. Im Jahre 2002 gründete Happy Swing einen eigenen Verein, den Sportverein Thümmlitzwalde. Diesem steht derzeit Ina Wenzel-Nitschke vor. Trainiert wird an mehreren Sportstätten in Böhlen, Zschoppach, Dürrweitzschen und Leipnitz, da die Turnhalle in Böhlen nicht ausreicht. „Bei uns steht nicht die perfekte Leistung im Vordergrund, eher ist es die Freude am Tanzen“, verrät Martina Keller. Das konnte man den kleinen Tanzflöhen im Alter von zwei bis fünf Jahren ansehen, die immer montags in der Turnhalle der Oberschule Böhlen trainieren. So war der kleine Rocco (2) ganz bei der Sache, obwohl seine Mutter sagte, dass er nur einmal schnuppern wollte. Schnuppern war auch bei Lara (3) und Pia (5) angesagt. Sie schwangen mit Vergnügen das Chiffon-Tuch beim Tanz Ripsi Rapsi Raupenkind. „Das ist ein fantasievoller Tanz mit Tüchern, den die Tanzflöhe auch zum 25. Geburtstag von Happy Swing präsentieren werden“, so Sandra Ludwig (40), die die Kleinen gemeinsam mit Jessica Wagner (14) trainiert. Ihre Tochter Laura (17) ist ebenso Trainerin. Laura ist selbst noch aktiv in der Gruppe Kaleidoskop, in der vor allem Jugendliche nach modernen Tänzen wie Hip Hop oder Funk tanzen. Sandra Ludwig ist gelernte Kindergärtnerin und weiß mit dem Bewegungsdrang der Jüngsten seit zehn Jahren umzugehen.

Nachwuchssorgen kennt die Tanzsporttrainerin nicht. „Wir haben sehr viele Kinder und Jugendliche aus den umliegenden Ortschaften. Schon weit über die Kreisgrenzen ist der Ruf der Tanzgruppe Happy Swing gedrungen. „So sind wir stets beim Grimmaer Stadtfest oder beim Blütenfest in Dürrweitzschen präsent. Wichtiger für sie sei, dass die Kinder und Jugendlichen durch Musik und Bewegung ihr Leben bereichern. „Wir wollen auch ihre Fantasie anregen und ihre Kreativität“, sagt Sandra Ludwig. Dazu tragen auch die Kostüme bei, die die Muttis zum Teil selber nähen. „Wir sind immer wieder stolz, dass wir sehr treue Mitglieder haben und es einen intensiven Zusammenhalt in der Truppe gibt“, sagt Martina Keller.

Von Cornelia Braun

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jahrelang steppte der Bär in der Großküche in Mutzschen. Doch 2014 gingen aus Brandschutz-Gründen im Veranstaltungssaal für immer die Lichter aus. Jetzt schwebt die Idee im Raum, mit einem Verein die Großküche wieder wach zu küssen. Doch es gibt offene Fragen.

27.08.2017

Ein solches Jubiläum ist nur wenigen vergönnt: Curt und Emma Remler aus Großbuch feierten jetzt Gnadenhochzeit. Seit 70 Jahren sind die Beiden unzertrennlich.

27.08.2017

Nach einem Unfall am Donnerstagmittag staute sich der Verkehr in Grimma an der Kreuzung am Finanzamt. Ein Autofahrer hatte einen Biker beim Abbiegen übersehen. Der Motorradfahrer wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht.

24.08.2017
Anzeige