Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 10 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbener Mittelalterfest verzichtet auf viel Spektakel

Schönes Ambiente bei Grimma Döbener Mittelalterfest verzichtet auf viel Spektakel

Weit weg schienen am Wochenende auf Schloss Döben die Gegenwart und die mit ihr verbundenen Probleme. Denn Sandra und Lutz Lehmann sowie ihr Falkenberger „Heiterhaufen“ hatten hoch über der Großen Kreisstadt zum dritten Mal zu einer Zeitreise ins Mittelalter eingeladen.

Die Spielleute waren nicht zu überhören beim Mittelalterfest in Döben.

Quelle: Roger Dietze

Grimma/Döben. Weit weg schienen am Wochenende auf Schloss Döben die Gegenwart und die mit ihr verbundenen Probleme. Denn Sandra und Lutz Lehmann sowie ihr Falkenberger „Heiterhaufen“ hatten hoch über der Großen Kreisstadt zum dritten Mal zu einer Zeitreise ins Mittelalter eingeladen.

Mit auf Tour waren dabei ein Fakir, die Musikformation „Duo Obscurum“, ein Medikus, über 30 Handwerker und Händler sowie eine ganze Reihe von mehr oder weniger geharnischten Rittersleuten, die zwei Tage lang auf dem Schlossgelände ihr Lager aufgeschlagen hatten. Dort lieferten sie sich zwar auch den einen oder anderen publikumswirksamen Zweikampf mit Schwert und Streitaxt, zentrales Anliegen der Hobby-Historiker war es aber, dem Publikum fern jeder Show das Leben rund 200 bis 300 Jahre vor Kolumbus’ Entdeckung Amerikas, an der gemeinhin der Beginn der frühen Neuzeit festgemacht wird, nahezubringen.

Ohne dabei den Anspruch zu erheben, dass es so und nicht anders gewesen sei. „Keiner von uns war schließlich dabei“, deutet Jan Zelsmann an, dass es lediglich darum ginge, sich „so nah wie irgend möglich“ der Geschichte zu nähern. Der 46-jährige Leipziger, der in der Kostümierung eines Gewappneten aus dem 13. Jahrhundert auftrat, nähert sich der Geschichte, wenn er sein berufliches Tagwerk im EDV-Bereich erledigt hat. „Wenn man über neun Stunden hinweg mit imaginären Bits hantiert, dann ist es erholsam, am Feierabend und Wochenende etwas mit seiner Hände Arbeit zu schaffen und sich allgemein mit greifbaren Dingen zu beschäftigen“, sagte er.

Dinge zumal, mit denen er und seine Döbener Mitstreiter anderen Menschen eine Freude bereiten können. „Gut, dass es Leute gibt, die sich in unserer materiell geprägten Zeit aus Freude an der Sache und der Geschichte mit dieser Materie beschäftigen“, befindet etwa Dieter John aus Belgern. Und noch besser, ergänzt seine Ehefrau Irmgard, wenn sie es in einem solch passenden Umfeld wir dem Döbener Schloss tun. „Ein sehr schönes Ambiente, wir kommen ganz sicher im nächsten Jahr wieder hierher“, so die Mittsiebzigerin.

Pläne, die nach dem Geschmack von Mittelalterfest-Organisatorin Sandra Lehmann sein dürften, die ankündigte, dass man so schnell nicht vorhabe, Döben als Veranstaltungsörtlichkeit den Rücken zu kehren. „Das Gelände ist toll und eignet sich hervorragend für eine Mittelalter-Veranstaltung“, erklärte die Süd-Brandenburgerin. Eine Veranstaltung, bei der bewusst auf zu viel Spektakel verzichtet würde. „Für uns ist es sehr wichtig, möglichst viele Angebote für Kinder bereitzuhalten, wozu wir auch die Präsentation alter Handwerkskünste zählen.“

Von Roger Dietze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

23.05.2017 - 06:27 Uhr

Kreisliga A (Weststaffel): Pegau gewinnt Verfolgerduell bei Kohren-Sahlis / Thierbach fertigt Groitzsch ab

mehr
  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr