Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Drin Immobilien, draußen Autos: Gleich zwei Messen in Grimma

Autos und Immobilien Drin Immobilien, draußen Autos: Gleich zwei Messen in Grimma

Gleich zwei Messen lockten am Sonnabend nach Grimma. Im Rathaus war die erste Immobilienmesse der Stadt gut besucht, draußen stellten Autohändler die neuesten Modelle verschiedener Marken vor. E-Autos waren nicht darunter.

Glänzende moderne Karossen dominieren den Marktplatz in Grimma beim Autofrühling.

Quelle: Roger Dietze

Grimma. Es scheint sich herumgesprochen zu haben: Grimma ist nicht nur ein Plätzchen, an dem sich angenehm die (Frei-)Zeit vertreiben, sondern an dem es sich auch gut leben und wohnen lässt. Denn außergewöhnlich gut besucht war die erste Immobilienmesse, zu der die Stadt am Sonnabend parallel zum auf dem Markt vom Gewerbeverein veranstalteten zweiten Autofrühling ins Rathaus eingeladen hatte.

„Auch viele Familien mit Kindern haben die Gelegenheit genutzt, um sich über Baumöglichkeiten in der Stadt zu informieren“, sagte Stadtsprecher Sebastian Bachran, der jedoch einräumte, dass die Kommune selbst im Moment noch kein Bauland in einem größeren Umfang zur Verfügung stellen könne. „Wir haben rund 30 Grundstücke in Großbardau und Dürrweitzschen im Angebot, die Resonanz auf die Immobilienmesse ist für uns aber die Bestätigung dafür, dass es für eine Stadt wie Grimma noch nicht zu spät ist, um auf den Zug aufzuspringen und mittelfristig neues Bauland etwa in West oder auch in Hohnstädt zu schaffen.“

Möglicherweise werden davon auch Ute Hörig und Silvio Sperlich profitieren, die sich am Sonnabend im Grimmaer Rathaus umhörten. „Wir haben den Bau eines Eigenheimes im Auge, und Grimma ist für uns wegen der Landschaft und der gleichzeitig von Leipzig noch guten Erreichbarkeit eine Option“, so die beiden 46- und 48-jährigen Tauchaer.

Um zwischen der Mulde- und der Messestadt zu pendeln, bedarf es eines Pkws. Eine Vielzahl der aktuellen Modelle präsentierten die Grimmaer Händler zeitgleich auf dem Markt. Das Thema E-Mobilität indes spielte dabei nur bei den Anbietern von E-Bikes eine Rolle, während die regionalen Autohäuser ausschließlich mit Kraftstoff betriebene Modelle im Angebot hatten. Trotz des gerade von der Bundesregierung geschnürten Kaufprämienpaketes.

„Diese wird, wenn überhaupt, nur für den Absatz von Hybridfahrzeugen eine gewisse Bedeutung haben“, glaubt Marcus Linke, Geschäftsführer des gleichnamigen Opel-Autohauses. „Das reine Elektroauto hingegen wird sich damit des nach wie vor hohen Anschaffungspreises und der fehlenden Logistik wegen nicht puschen lassen.“ Dennoch sei er überzeugt davon, dass sich das Elektroauto früher oder später durchsetzen werde.

Bei Volkswagen hat man derweil andere Sorgen, nämlich die, das angekratzte Image der Dieselmotorenpalette wieder aufzupolieren. Spätestens mit dem neuen Tiguan, dem kleinen Bruder des SUV Touareg, soll das laut Jürgen Demel, Verkaufsleiter im Autohaus Muldental, gelingen. „Allerdings“, sagt er, „ spielt die Dieselthematik im Verkaufsalltag nur eine untergeordnete Rolle, weil die Kunden darauf vertrauen, dass die angekündigten Lösungen des Problems kommen und alle betroffenen Fahrzeuge nacheinander abgearbeitet werden.“

Von Roger Dietze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

22.09.2017 - 06:44 Uhr

Kreisoberliga: Deutzen reist nach Falkenhain, Frohburg nach Burkartshain

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr