Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Drittes Nerchauer Gänsefest steigt am Sonnabend

Buntes Programm Drittes Nerchauer Gänsefest steigt am Sonnabend

Mit Salut der Schützen des Nerchauer Schützenvereins 1882 werden am Sonnabend, 13 Uhr, die Gäste des dritten Nerchauer Gänsefestes begrüßt. Eröffnet wird es durch Oberbürgermeister Matthias Berger, Heimatvereinsvorsitzende Elke Weniger und Schützenvereinschef Steffen Richter auf dem Gänsemarkt.

Der Stolz von Gans(z) Nerchau: Das 1. Gänsefest fand im Jahr 2013 statt.

Quelle: Frank Schmidt

Grimma/Nerchau. Im Anschluss erhalten die neuen Botschafter des Nerchauer Heimatfestes, Gänsepeter und Gänseliesel, ihre Kronen. Das Kinderpaar wurde durch eine Jury ausgewählt. Gänsekönigin Susann Geppert wird die Krönung vornehmen.

Das Gänsefest wird zum Anlass genommen, den neuen Gänsebrunnen zu enthüllen. Vor einem Jahr rissen unbekannte Täter die drei Metall-Gänse über Nacht aus der Verankerung. Durch Spenden und einen Zuschuss der Stadt Grimma konnten drei neue Blechgänse hergestellt werden.

Nerchauer Vereine, Händler und Bürger haben sich zusammengetan, um das bunte Fest gemeinsam zu organisieren. Unterstützung bekommen sie dabei durch die Stadt Grimma. "Ich freue mich, dass das Gänsefest so gut von den Bürgern angenommen wird und sich viele direkt mit einbringen", so Oberbürgermeister Berger. Beim Fest soll natürlich die Gans im Mittelpunkt stehen. So findet das Fest nicht nur auf dem Gänsemarkt statt, auch im Rahmenprogramm dreht sich alles um das Federvieh: Gänsemagd mit lebenden Gänsen, Ausstellung zu Gänserassen, Gänsequiz, Federnschleißen oder eine Eierausstellung vom Wachtel- bis zum Straußenei. Manfred Golze vom Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie knüpfte die Verbindung zu Gänse-Züchtern, die zum Fest ihre Tiere vorstellen, darunter die vom Bauer-Große-Hof aus Köllmichen. Kulinarisch steht die Gans selbstverständlich ebenfalls im Mittelpunkt - beispielsweise bei Gänsebratwurst oder Fettbemmen mit Gänsefett. Im Heimathaus gibt es eine Sonderausstellung und entlang der Beamtenschulstraße wird ein langer Basteltisch aufgebaut.

Das Festgebiet schmückt eine bunte Wimpelkette mit selbst gemalten Gänsebildern von Kindern. Auf der Bühne zeigen die Nerchauer Line-Dancers, der Grimmaer Tanzclub Blau/Gelb, die Grundschüler aus Nerchau sowie die Musikschule "Fröhlich" und die Kinder der Einrichtungen "Hand in Hand" und "Gans schön fit" ihr Können. Eingebunden werden beim gesamten Programm vor allem regionale Unternehmen, Vereine und Künstler. Die kleinen Besucher können mit dem historischen Riesenrad fahren, und es gibt für sie eine große Spielstraße. 16.30 Uhr finden sich alle zum großen Lampionumzug durch Nerchau mit der Feuerwehr und dem Spielmannszug Mutzschen zusammen. Der Eintritt zum Gänsefest ist frei.

lvz

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

25.09.2017 - 08:00 Uhr

Florian Böttger erzielt vor 215 Zuschauern das Tor des Tages gegen SV Mügeln/Ablaß

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr