Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ehrenamts-Gala: Grimmas Stadträte kontern Lederhose mit Zwergenmützen

Muldentalhalle Ehrenamts-Gala: Grimmas Stadträte kontern Lederhose mit Zwergenmützen

Eingebettet in eine hochklassige Show sind am Sonnabend in der Muldentalhalle Ehrenamtliche der Stadt Grimma gewürdigt worden. Für Gaudi sorgten Stadträte mit Oberbürgermeister Matthias Berger. Sie spielten das Schneewittchen und die sieben Zwerge – als Antwort auf die Lederhosen-Schuhplattler der Partnergemeinde Rüdesheim.

Nach der Zwergennummer streifen die Stadträte und der Rathauschef die Umhänge ab – Grimma kommt zum Vorschein.

Quelle: Frank Schmidt

Grimma. Die Antwort der Grimmaer Kommunalpolitiker ließ nicht zu wünschen übrig und hatte einen Namen: Sieben Zwerge! Oberbürgermeister Matthias Berger, fünf Stadträte und Rathaussprecher Sebastian Bachran setzten sich zum Gaudi des Publikums die Zipfelmütze auf und parodierten mit dem Schneewittchen (Stadträtin Ines Urban) und der bösen Schwiegermutter (Stadträtin Ute Kniesche) das bekannte Grimm-Märchen. Selbstredend durften einige kommunalpolitische Seitenhiebe nicht fehlen. Heimlich hatten sich die sieben Stadträte mit Berger und Bachran seit Anfang des Jahres regelmäßig getroffen, um unter Anleitung der Profis Norman Pohle und Helga Metzker vom Tanzclub Blau Gelb im Gleichklang zu tanzen und an ihrem Auftritt zu feilen. Die Muldentalhalle war aus dem Häuschen, eine Zugabe mit Pyramiden-Nummer unumgänglich.

3e54479e-4e78-11e7-89cc-5946eacd32aa

Eingebettet in ein hochklassiges Programm hat Grimma seinen Ehrenamtlichen Danke gesagt. Die Show in der ausverkauften Muldentalhalle verfolgten knapp 400 Gäste.

Zur Bildergalerie

Die Zwerge waren zur „Grimma sagt Danke“-Veranstaltung am Sonnabend die finale Antwort auf die Nummer der Kommunalpolitiker aus der Verbandsgemeinde Rüdesheim an der Nahe. Sieben Männer und eine Frau legten in Lederhose und Karohemd einen astreinen Schuhplattler hin. Vor zweieinhalb Jahren hoben sie ihre Truppe aus der Taufe – „aus Spaß an der Sache und abseits der Politik“, wie Bürgermeister Markus Lüttger verriet. Etwa zehn Auftritte legen sie im Jahr aufs Parkett, meist zur Faschingszeit. Im vorigen Jahr schauten auch die Grimmaer bei einem Besuch zu und wollten sich nun nicht lumpen lassen.

Eingebettet in hochklassige Darbietungen eines über dreieinhalbstündigen Programms unter Metzkers Federführung standen aber vor allem jene im Rampenlicht, ohne die es ein vielfältiges gesellschaftliches Leben nicht geben würde: die Ehrenamtlichen. Für sie hatte die Stadt die große Danke-Gala aus der Taufe gehoben, sie ernteten zurecht den Applaus der knapp 400 Gäste in der ausverkauften festlichen Halle. In den Kategorien Sport, Kultur, Soziales und Gesellschaftliches Leben wurden insgesamt 27 Grimmaer nach vorn gerufen. Darunter Jochen Tröger, der seit 22 Jahren Chef des FSV Dürrweitzschen ist. Er freute sich über die Ehrung und ist froh, ein gutes Leitungsteam um sich wissen. Oder Heidemarie Wirth, die ehrenamtlich die Ausleihe der Bibliotheks-Außenstellen absichert. Die Ehrung sei eine Anerkennung für die Arbeit, meinte sie auch stellvertretend für ihre Kolleginnen. Mit der zweithöchsten Auszeichnung der Stadt Grimma, dem Ehrenwappen mit Eintrag ins Ehrenbuch, wurden Andrea Siwek, Martin Birnbaum und Tobias Nicolaus ausgezeichnet.

Schon zeitig war die Idee geboren worden, mit der Gala der Freundschaft zu den Partnerkommunen eine Facette hinzuzufügen. Jede Stadt brachte sich ins bunte Programm ein. Neben den Schuhplattern aus Rüdesheim erwiesen sich die jungen Trampolinturner des TV Weingarten als eine Augenweide. Die Organisatoren des Abends hatten extra in Zwickau ein Turniertrampolin geordert, damit die neun jungen Sportler im Alter von zehn bis 21 Jahren ihre gewagten Sprünge bis unters Hallendach absolvieren konnten. „Es waren mehrere Doppelsalto mit Schraube zu sehen“, verwies Trainerin Tanja Vidakovic auf die schwierigsten Nummern. Der TV Weingarten wurden 2013 und 2015 Deutscher Meister.

Für die französische Partnerstadt Bron lasen Elisabeth Chapolarp (Prinz), Marie-Jo Parron (Fuchs) und Helga Lavigne (Erzählerin) aus „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry vor. Nach der Bibel und dem Koran sei es das am meisten übersetzte Buch der Welt, verriet Lavigne. Und für die israelische Partnerstadt Gezer stimmte Yuval Inoch ohne Instrumentalbegleitung ein „Halleluja“ an, in das der ganze Saal einfiel.

Der bekannte Radiomoderator Roman Knoblauch führte unterhaltsam durch den Abend und kündigte eine Spitzen-Nummer nach der anderen an. Auf der Bühne überzeugte das Jugendblasorchester Grimma und kam um eine Zugabe nicht herum, sportlich-kulturelle Mosaiksteine setzten die Hohnstädter Tanzgrupe Dazzling Flights, Tänzer des TC Blau Gelb, der Muldentaler Faschingsclub und drei junge Kunstradfahrerinnen des Nerchauer SV. Trommelnd setzte das Greennstyl Drumcorps des Mutzschener Spielmannszuges das lautstarke Finale. Gleich nach den sieben Zwergen.

Von Frank Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

15.06.2017 - 06:23 Uhr

Schiedsrichter und Beobachter Rainer Weber wird am Donnerstag 70 Jahre jung .

mehr
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr