Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ein-Euro-Jobber ackern für die Grimmaer Tafel

Ein-Euro-Jobber ackern für die Grimmaer Tafel

Vier Ein-Euro-Jobber brachten zehn freie Parzellen mit einer Gesamtfläche von 1205 Quadratmetern in der Kleingartenanlage "Farbenfroh" wieder auf Vordermann. Wie schon seit etwa fünf Jahren bekam die Stadt Grimma die Projektteilnehmer vom Kommunalen Jobcenter des Landkreises Leipzig für die Tafelgärten in Nerchau gestellt.

Voriger Artikel
Tour de Osten: Zwischenstopp Grimma begeistert Radurlauber
Nächster Artikel
Nach Schicksalsschlag: Fans geben Naunhofer Band Halt

Nerchauer Tafelgärten: Jörg Brückner (li.) und Eberhard Bodenstein sorgen in der Kleingartensparte Farbenfroh dafür, dass die Tomaten gut wachsen.

Quelle: Thomas Kube

Grimma/Nerchau. Seit Mai pflanzen sie Gemüse für Bedürftige in Nerchau an.

"Es ist erstaunlich, wie viele Bürger unseren Aufruf folgten und Pflanzen und Sämereien für diese Gärten spendeten", sagt Henriette Pusch-Bommert (29), die gemeinsam mit Michaela Dünger (35) die Ein-Jobber-Projekte betreut. So kamen allein durch Spendenaufrufe in den lokalen Medien wie der Leipziger Volkszeitung 400 Tomatenpflanzen zusammen. "Wir holten ganze Autoladungen unter anderem in Wermsdorf, Mutzschen, Bennewitz, Nitzschka, Nerchau und Grimma ab", so Michaela Dünger. Auch spendeten die Firma Kupsch, Pflanzen- und Gartenmarkt in Nerchau und Landhandel Bufe aus Gornewitz Pflanzen für diesen wohltätigen Zweck. Henriette Pusch-Bommert, die die Teilnehmer in Nerchau betreut, lobte vor allem die ausgezeichnete Qualität der Pflanzen. "Allerdings wären sie nicht so gut gewachsen, wenn dafür nicht die Teilnehmer gesorgt hätten", sagt sie. Dazu gehören Jörg Bruckner und Eberhard Bodenstein. "Es war eine Menge Arbeit, da wir die Gärten erst von Unkraut befreien und die Beete für die Pflanzen in kurzer Zeit vorbereiten mussten", erzählt Jörg Bruckner, der in der Kleingartensparte selbst einen Garten bewirtschaftet. "Wir mussten noch einen Garten instand setzen, um alle gespendeten Pflanzen unterbringen zu können", ergänzt Henriette Pusch-Bommert von der Stadtverwaltung Grimma. "Die Teilnehmer sind vorwiegend aus der Region", erzählt Michaela Dünger. Zusätzlich stelle das Jobcenter Sachkosten zur Verfügung. "Davon können wir Arbeitssachen und Arbeitsmittel kaufen", erklärt Henriette Pusch-Bommert. Ende Juni konnte die erste Ernte erfolgen. "Dabei kamen bis jetzt 90 Kilogramm Kartoffeln, 19 Kilogramm Tomaten, elf Kilogramm Zucchini, 26,5 Kilogramm Radieschen, 12 Kilogramm Rettiche, 90 Stück Salatköpfe, sieben Kilogramm Rhabarber und sechs Bündel Pfefferminze auf den Tisch von Bedürftigen", berichten Daniel Mähr und Ingeborg Meinert, die ebenfalls als Ein-Euro-Jobber für die Bewirtschaftung der Gärten in Nerchau sorgen und die Erntestatistik führen. "Jeden Mittwoch kommen Mitarbeiter der Tafel, um das Gemüse und Kräuter abzuholen", ergänzt Henriette Pusch-Bommert. "Seit einigen Jahren bauen wir von Mai bis Oktober in Kleingärten, die nicht verpachtet sind, unter anderem Tomaten, Zwiebeln und Radieschen an, die dann an die Grimmaer Tafel geliefert und dort an Bedürftige verteilt werden", sagt Oberbürgermeister Matthias Berger. Derzeit beschäftigt die Stadt Grimma 31 Ein-Euro-Jobber. Sie sind unter anderem in Kindereinrichtungen, im Hort, in der Bücherei, als Unterstützung der Hausmeister und im Bauhof für sechs bis neun Monate je nach Maßnahme beschäftigt. "In den Gärten wirken die Teilnehmer neun Monate, da solange eine Saison dauert", ergänzt Henriette Pusch-Bommert.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 25.07.2015
Cornelia Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr