Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ein Hauch Antike in Mutzschen

Ein Hauch Antike in Mutzschen


Mutzschen. Bürgermeister Carsten Graf zählte eins und eins zusammen: Das freigelegte Gemäuer im Untergrund einerseits und andererseits der von den Altvorderen schwungvoll in den Bruchstein geritzte Schriftzug, der so ähnlich wie „Leipzig" aussah: „Vielleicht war ja hier die eigentliche Grundsteinlegung für den Leipziger City-Tunnel", lachte der Hobby-Archäologe.

.

Zumindest herrschte auf dem Töpfermarkt gestern ein ähnlicher Andrang wie im Bahnhof. Zahlreiche Schaulustige wollten einen Blick in Mutzschens Unterwelt erhaschen. Wie sonst nur auf den säulengesäumten Zitadellenhügeln antiker Städte am Mittelmeer bestaunten die Geschichtsinteressierten mitten in Sachsens kleinster Stadt die akkurat gemauerten, drei Meter hohen und sechs Meter langen Bruchsteinwände der einstigen Zisterne.

Polier Mike Krause und Baggerfahrer Ralf Koksch von der mit der Neugestaltung des Töpfermarktes betrauten Firma Wilhelm legen nicht jeden Tag derart spektakuläre Bauwerke frei. „Als wir bis unter die Gewölbedecke vorstießen, stand das Wasser sogar noch 30 Zentimeter hoch." Die Männer werden die Zisterne nun schnellstmöglich mit Kies verfüllen. Die Gewölbedecke, die in der Neuzeit mit Beton verstärkt wurde, käme nicht wieder drauf. „Nur so haben wir eine ebene Fläche zum Pflastern", erklärten die Männer.

Graf: „Bislang war das Marktniveau sehr unterschiedlich. Durch die Zisterne lag der Fußweg bald 20 Zentimeter höher als die Straße. Geregelt wurde der Höhenunterschied durch eine überdimensional große Bordsteinkante. Diese kann nun glücklicherweise entfallen." Nein, die Zisterne brauche man nicht mehr, erklärte Graf: „Nach einem Wohnungsbrand in den 90-er Jahre wurden sämtliche Löschwasservorräte der Stadt überprüft. In dem Zusammenhang sanierte man auch besagte Zisterne. Inzwischen haben wir mit unserer Feuerwehr aber einen ganz anderen Ausrüstungsstand. So besitzen wir ein Löschfahrzeug mit ausreichend Wasser für den Erstangriff. Außerdem verfügen wir über genügend funktionstüchtige Hydranten. Die Zisterne ist somit überflüssig."

Laut Ortschronistin Jutta Barthel könne man die Ursprünge der Zisterne bis ins Mittelalter zurück verfolgen: „Die Zisterne ist solide gebaut. Sie diente damals der Versorgung mit Trinkwasser." Das konnte Mutzschens 92-jähriger Ehrenbürger Rudi Berger, der direkt am Töpfermarkt wohnt, nur bestätigen: „Als Kinder spielten wir auf dem Markt Hasche und Verstecken. Natürlich wären wir Jungs damals gern in die Zisterne hinunter gestiegen. Aber der Gullydeckel ließ sich nur mit Spezialgerät bewegen. An der Zisterne stand bis nach dem Krieg eine Plumpe." Die Zisterne sei für die Mutzschener sogar überlebenswichtig gewesen, betonte Berger: „Im Februar 1928 waren sämtliche Wasserleitungen eingefroren. Sogar die Bauern mussten das Wasser für ihr Vieh an der Schwengelpumpe holen." Gespeist, so Berger, wurde das unterirdische, über 100 Jahre alte Wasserreservoir vom Langhahn, einem Wiesengebiet am Böhlitzer Weg. Rudi Berger: „Mein Ur-Ur-Großonkel und weitere Geschäftsleute finanzierten damals die Trinkwasserleitung mit je 80 Talern."

Haig Latchinian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 07:15 Uhr

Oberliga: Der Aufsteiger empfängt den Vorjahresdritten, und seine Fans haben das Stadion auf Vordermann gebracht.

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr