Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ein Koch macht Grimma schmackhaft

Ein Koch macht Grimma schmackhaft

Wie kann man den Grimmaern und ihren Gästen die hübsche Muldestadt im wahrsten Sinne des Wortes noch schmackhafter machen? – Auf eine tolle Idee kam der Grimmaer Gästeführer Frank Ziegra und lud am Mittwoch zur ersten kulinarischen Stadtführung ein.

Grimma.   Mit Met und Tee begrüßten Hausherr Winfried Thoma und Hausdame Gilda Pallade die etwa 30 kulinarisch Interessierten im mittelalterlichen Ackerbürgergut in der Nicolaistraße. Selbstredend, dass hier die noch erhaltene Schwarze Küche besonders im Blickpunkt stand, als die Gruppe durch das mit viel Liebe zum historischen Detail hergerichtete Haus ging. Zweite Station: die Fleischerei Müller in der Kreuzstraße. Gerald Müller sprach zu den beeindruckenden Bildern an der Decke und an den Wänden des Ladens, der 1892 von Fleischer Hilbig gebaut wurde. 1927 habe dann sein Großvater die Fleischerei gekauft, erzählt Gerald Müller. Leckere „Mini-Schlachte-Platten“ überzeugten die Stadtrundgänger, dass der Meister in dritter Familiengeneration sein Fach gut beherrscht.   Auf dem Weg immer wieder kleine Geschichten über das einstige Bier „Grimmaer Bauchweh“ und andere Muldenstädter Schmeckerchen auf Lager, führt der gelernte Koch Frank Ziegra weiter durch die Innenstadt in Richtung Kaffeerösterei. Während Inhaber Sven Genilke für jeden ein „Grimmaer Schälchen Heeßen“ aus würzigen Guatemala-Bohnen zubereitet und kredenzt, steht seine Frau Andrea an der Rösttrommel, wo grüne Bohnen aus Peru in 20 Minuten langsam rösten, und erzählt von den äthiopischen Mönchen, die 850 nach Christi mit Hilfe von Ziegen und des Zufalls den Kaffee entdeckt haben sollen.   „Koscher – was denn sonst?“ hieß dann das Motto beim Besuch der Gutenbergstube in der Frauenstraße. Mit einem Gläschen Wermut in der Hand kam man in der Runde drauf zu sprechen, dass es vor vielen Jahren in Grimma viele Weinstöcke gab und vor 500 Jahren in Deutschland bis hoch in den Norden Wein angebaut wurde. „Das war damals wirklich eine Klima-Erwärmung“, sagt Klaus Büchner. Der eigentliche Grund für den Besuch in der Gutenbergstube war jedoch nicht das Glas Wein, sondern der Gang hinunter in die Kellergewölbe, wo sich seit dem 13. Jahrhundert vermutlich eine jüdische Synagoge befunden hatte. Auch der einstige Name der Frauenstraße, Jüdengass, deute darauf hin, sagte Frank Ziegra.   Mit einem echten würzigen Grimmaer „Augustinertropfen“, dessen Rezept Wolfgang Heilemann „niemals verraten“ werde, stießen die Grimma-Erkunder im Weinkörbchen an der Markt-Rückseite an, bevor sie schließlich bei „Bettelmönch“ Ecki Zeugner im Kräutergewölbe einkehrten und hier den ersten und gelungenen kulinarischen Rundgang beendeten. Diese Führungen werden nun ins Programm der Stadtverwaltung mit aufgenommen und Gruppen können den mit Grimmas Geschichte vertrauten Koch Frank Ziegra buchen.

Silke Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 05:12 Uhr

Hochspannung beim Auftakt der Nordsachsenliga / Mügeln peilt in Beilrode die ersten Punkte an

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr