Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Einigung im Tarifkonflikt – Beschäftigte stimmen im Januar ab
Region Grimma Einigung im Tarifkonflikt – Beschäftigte stimmen im Januar ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 07.12.2016
Quelle: Roger Dietze
Anzeige
Naunhof

Einigung im Tarifkonflikt der Stadt Naunhof: Der Deutsche Beamtenbund (DBB) hat sich am Dienstag mit der Arbeitgeberseite im Konflikt über einen Tarifvertrag für die Beschäftigten der Stadt Naunhof grundsätzlich geeinigt, teilte der DBB am Mittwoch mit. Vorbehaltlich der Zustimmung der Beschäftigten und der politischen Gremien wird es einen Haustarifvertrag geben, der fast zu 100 Prozent den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) abbildet.

„In Naunhof wird es damit erstmals seit 1994 wieder einen Tarifvertrag geben und die Arbeitsbedingungen werden endlich denen des öffentlichen Dienstes in anderen Kommunen entsprechen. Möglich gemacht haben dies der beispiellose Zusammenhalt, das Engagement und die Kampfbereitschaft aller Kolleginnen und Kollegen“, sagte der Zweite Vorsitzende und Fachvorstand Tarifpolitik Willi Russ.

Die Beschäftigten werden künftig vollständig an die Gehaltsentwicklung im TVöD angekoppelt. Es gelten die entsprechenden Tabellen, Zuschläge und sonstigen Gehaltsbestandteile. Auch die sogenannte Eingruppierungsautomatik greift dann im vollen Umfang, die Entgeltgruppen ergeben sich direkt aus den Tätigkeiten und den zugewiesenen Aufgaben der Beschäftigten. „Die Bezahlung erfolgt damit endlich wieder nach festen Regeln, und wir haben geordnete Verhältnisse. Damit wurde auch eindrucksvoll bewiesen, dass Tarifflucht sich nicht lohnt“, so Russ.

Ein Kompromiss ist die zeitliche Verzögerung der Übertragung der Einkommenserhöhungen im TVöD auf die Naunhofer Beschäftigten in den Jahren 2018 und 2019, ebenso wie die lange Laufzeit des Tarifvertrages über zehn Jahre.

Im Januar 2017 werden die Beschäftigten in einer zweiten Urabstimmung über die Annahme des Tarifabschlusses entscheiden.

Im Zuge des monatelangen Ringens um den Tarifvertrag war es in Naunhof zu Kundgebungen und Streiks in kommunalen Einrichtungen gekommen.

Von lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Eibe – ein Nadelbaum, der wegen seines harten Holzes besonders wertvoll ist – ist aus den sächsischen Wäldern so gut wie verschwunden. In Thierbaum bei Bad Lausick setzen sich die Eibenfreunde jetzt für den seltenen Baum ein. Dort gibt es sogar einen Eibenkindergarten.

10.12.2016
Grimma Trebsener Stadtrat vorsichtig - Sportplatzsanierung rückt in die Ferne

Als der Stadtrat eine Planung für die Sanierung des Trebsener Sportplatzes in Auftrag gegeben hatte, war ihm wahrscheinlich noch nicht bewusst, welche Summen auf die Kommune zukommen. Jetzt, da die Zahlen vorliegen, wurde ihm schwummrig. Bevor das Parlament seinen Segen geben will, soll danach gesucht werden, wie sich Kosten sparen lassen.

08.03.2018

Die Klosterruine Nimbschen wird im Mai kommenden Jahres Kulisse für eine Kammeroper Katharina von Bora. Die Sächsische Bläserphilharmonie bietet unter freiem Himmel eine Mischung aus klassischer Musik, Chorgesang und Show-Effekten. Der Kartenverkauf läuft bereits.

09.12.2016
Anzeige