Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Eintauchen in die Wissenschaft
Region Grimma Eintauchen in die Wissenschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 14.07.2010
Anzeige

. Die Mädchen und Jungen waren Teilnehmer der 2. Naturwissenschaftlichen Schülerakademie des Landestauchsportverbandes.

Fünf Tage lang erforschten sie zu Lande und zu Wasser heimische Flora und Fauna und tauchten spielerisch ein in die Methodik wissenschaftlichen Arbeitens. Nicht zu kurz kamen dabei auch Ferienspaß und Ferienvergnügen.

Mit der Schülerakademie 2010 knüpfte der Landestauchsportverband an einem Projekt an, das im vergangenen Jahr in Ammelshain eine erfolgreiche Premiere hatte. Schon 2009 hatten sich rund 20 Schülerinnen und Schüler um die begehrten Plätze der Akademie beworben, um inmitten von Natur den Bogen von der Theorie zur Praxis zu schlagen und bei spannenden Untersuchungen und Entdeckungen zu erfahren, welche Bedeutung Physik, Chemie, Biologie und Geografie für das tägliche Leben haben. Viele Schüler, die schon 2009 an der Akademie am Ammelshainer Haselberg teilgenommen haben, seien auch in diesem Jahr wieder mit dabei gewesen, sagt Thomas Pohl, der als Sachgebietsleiter für wissenschaftliches Tauchen und Umwelt beim Landestauchsportverbnand die Schülerakademie leitet. „Das spricht dafür, dass wir mit unserem Programm, das Erkenntnisgewinn, Entdeckerfreude und Ferienspaß in der Gruppe verbindet, den Nerv der Sechs- bis Zwölfklässler treffen", betont Pohl. Außerdem würden soziale Kompetenz und Teamfähigkeit gefördert. Üblich ist es zum Beispiel, dass die jungen Forscher die einzelnen Arbeitsschritte ihrer Arbeit selbst in einem eigenen Feldbuch dokumentieren, in der Gruppe zu bestimmten Themen referieren und schließlich auch Resultate präsentieren.

Unter dem Motto „Orientierung und Naturwissenschaft" kamen die Akademieteilnehmer in den vergangenen Tagen so auf vielfältige Weise ganz praktisch in Berührung auch mit Bio- oder Geowissenschaften, mit Astronomie und Ökologie. Sie lernten, sich in der Natur mit Kompass und Karte zu orientieren, erkundeten und analysierten Pflanzen, Insekten, Lurche und Kriechtiere und begaben sich dabei nicht nur ans, sondern auch ins Wasser. Nachtschnorcheln und Schnuppertauchen in drei bis fünf Meter Tiefe standen wie schon 2009 auch diesmal mit auf dem Programm.

Für Thomas Pohl steht fest, dass es auch 2011 wieder eine Schülerakademie im Tauchsport- und Naturschutzzentrum Ammelshain geben wird. Das hier gelegene Naturschutzgebiet sei das einzige in Deutschland, wo Angeln und der Vereinstauchsport erlaubt sind. Das hier gelegene Landesausbildungszentrum mit Übernachtungsmöglichkeiten biete beste Bedingungen auch für ein solches Schülerprogramm. „Wir betrachten die Schülerakademie auch als ein Stück der Verantwortung, die wir wahrnehmen, damit auch die einheimische Natur als uns anvertrauter Schatz in ihrer Vielfalt bewahrt bleibt. Dafür junge Menschen zu sensibilisieren, macht Spaß", so Pohl.

Andreas Läbe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:php4263a79127201007131334.jpg]
Bad Lausick/Glasten. Ein Millionen-Ding hat in Glasten begonnen: Die Kommunalen Wasserwerke Grimma-Geithain erneuern einen Kanal.

14.07.2010

Grimma. Aus ganz Sachsen und den benachbarten Bundesländern trafen sich am Wochenende Reiter zum Reit- und Springturnier auf in Grimma.

12.07.2010

Grimma. 35 Grad im Schatten, 50 in der Sonne. Gestern schwitzte Deutschland schon beim Nichtstun. Den Teilnehmern des 7. Muldental-Triathlons war es scheinbar nicht heiß genug.

12.07.2010
Anzeige