Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Eisbader sorgen für Volksauflauf
Region Grimma Eisbader sorgen für Volksauflauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 02.01.2012
Anzeige

. Alljährlich veranstalten die Eisbader ihr Spektakel. Freunde, Bekannte und Neugierige finden sich zum traditionellen Ereignis ein. Nach längerer Pause kehrten die Eisbader an den Moritzsee zurück. Zwischendurch hatten sie ihr Domizil für einige Jahre am Autobahnsee Beucha aufgeschlagen.

Nicht nur Naunhofer fanden sich kurz vor Jahresschluss am See ein. Viele nutzten den schönen Tag gleich für einen Spaziergang. Einige Kameraden der Polenzer Feuerwehr hatten den Grill angeworfen und den Glühweinpott angeheizt. Der Andrang war riesig. „Hoffentlich reichen die hundertdreißig Würste", bangte der Polenzer Wehrleiter Uwe Colditz, der seit zehn Jahren mit in die kalten Fluten springt. Erstmals wollten sich die Beuchaer Otto und Sibylle Schäfer den Eisbadern anschließen. „Die vergangenen Jahre haben wir ab und an schmarotzt und das Eisloch mitgenutzt", gestand Schäfer, „so konnten wir uns das Aufhacken sparen". Das Silvesterschwimmen ist für Zuschauer und Aktive gleich reizvoll. Der 16-jährige Julius Eckardt hatte die Saisoneröffnung versäumt, doch den Jahresabschluss wollte er unbedingt mit den Eisbären erleben. Grimmaer Hobbyradler beschließen ihre Saison ebenfalls traditionell mit einer Tour zu den Eisbadern. „Wir tun erst was fürs gute Gewissen, bevor es dann zur Party geht", gestand Andreas Holl. Die fünf Freunde heizten mit Glühwein ein und waren bester Laune. „Ich hab ja ein Handtuch mit, nur keine Badehose", witzelte Sven Michalski, „also bei Eis wäre ich rein gegangen."

Naunhof. Am Moritzsee in Naunhof strömten am Silvesternachmittag jede Menge Leute zum Strand. Doch nur die Polenzer Eisbären stürzten sich dann auch in die Fluten. Alljährlich veranstalten die Eisbader ihr Spektakel. Freunde, Bekannte und Neugierige finden sich zum traditionellen Ereignis ein. Nach längerer Pause kehrten die Eisbader an den Moritzsee zurück. Zwischendurch hatten sie ihr Domizil für einige Jahre am Autobahnsee Beucha aufgeschlagen.

Die Eisbader fanden dagegen die Bedingungen super. „Heute war es ideal, vor allem auch mit den vielen Zuschauern", fand Eisbadeteufel Annemarie Schierz. Etwas traurig war ein Naunhofer Ehepaar. Sie verpassten das nur zehnminütige Spektakel, weil sie die Dauer ihres Fußmarsches zum See falsch eingeschätzt hatten.

Monika Alexandrow

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpVqTOxN20111227153548.jpg]
Grimma. Im Januar müssen sich die jetzigen Fünftklässler am Gymnasium St. Augustin entscheiden, welche zweite Fremdsprache sie ab Klasse sechs lernen wollen.

28.12.2011

[image:php315e08dd6c201112231651.jpg]
Grimma. Die Beziehung ist ein bisschen anders geworden als vor Jahren. Die Liebe nicht. Das Ehepaar Fredo und Ursel Groß wohnt nicht mehr unter einem Dach.

24.12.2011

[image:phpoX0O4f20111218184801.jpg]
Grimma. Es ist eine schöne Tradition: Jedes Jahr aufs Neue besteigen die Mitglieder des Posaunenchores Grimma kurz vor dem Weihnachtsfest den Hohnstädter Kirchturm, um auf diesem weihnachtliche Weisen zu spielen.

19.12.2011
Anzeige