Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Eltern und Schüler sind engagiert"

"Eltern und Schüler sind engagiert"

Frage: Sie sind eigentlich ein Quereinsteiger als studierter Elektroingenieur. Niko Kleinknecht: Ich arbeitete in der IT-Branche und Personalberatung. Schule liegt mir sehr am Herzen.

Voriger Artikel
Oldtimer-Rallye in Grimma: Ehrenrunde für blitzende Karossen
Nächster Artikel
Grimma: Neuer Mann an der Spitze der Stadtwerke

Das Fundament steht: Die Arbeiten am Neubau der Grundschule der Evangelischen Schulzentrums Muldental in Großbardau gehen planmäßig voran.

Quelle: Andreas Röse

Personalberatung. Schule liegt mir sehr am Herzen. Derzeit trägt sie jedoch zu wenig dazu bei, dass die Kinder ihre Fähigkeiten voll entfalten können. Hier sehe ich ein großes Potenzial für freie Schulen.

Mit welcher Erwartungshaltung sind Sie angetreten?

Für mich ist es wichtig, dass Hort, die Grundschule und die weiterführenden Schulen noch enger zusammenwachsen. Lehrer sollen sich auf das konzentrieren können, für das sie eingestellt wurden, nämlich zu unterrichten.

War 2012/2013 ein erfolgreiches Schuljahr?

Besonders freut mich, dass wir in diesem Jahr die ersten 10-Klässler zu einem Abschluss führen konnten. Alle haben eine Ausbildungsstelle. Nur wenige Schüler in den unteren Jahrgängen konnten nicht versetzt werden. Erfolgreich war auch die Zusammenarbeit mit der Bildungsagentur. Denn wir erhalten eine Referendarin.

Es ist noch oft verbreitet, dass es in freien Schulen chaotisch zu geht?

Ich würde eher formulieren, ein wohlwollendes Chaos. Ich glaube vielmehr, es geht mehr strukturiert zu, weil die Schüler mehr Freiheiten haben und damit die Verantwortung wächst. Natürlich bedarf es klarer Grenzen auch an freien Schulen.

Ihr erster öffentlicher Auftritt war der Spatenstich für den Hort- und Grundschulkomplex im Mai. Gehen die Arbeiten zügig voran?

Wir liegen derzeit im Plan. Das Fundament für den 2-Millionen-Bau ist gelegt. In den Sommerferien sollen die Stützpfeiler für die Aufstockung des Hortes gesetzt werden. Die Hortkinder sind deshalb in der Ferienzeit im Schulgebäude untergebracht.

Seit 2012 wurde an einem Anbau gearbeitet. Sind diese abgeschlossen?

Er ist fertig. Nunmehr besitzen wir einen neuen Musikraum, drei Förder- und Beratungsräume sowie die Grüne Fakultät. Entstanden sind Büros für die pädagogische Leitung unserer Grundschule und weiterführenden Schulen.

Wird in der Ferienzeit das Schulgebäude saniert?

Mehrere Räume werden gestrichen und erhalten einen neuen Fußbodenbelag. Wir bekommen ein neues Fachkabinett für Naturwissenschaften. Des Weiteren wird eine zentrale Bibliothek eingerichtet.

Sie treten nächste Woche ihren Urlaub an. Sind die Vorbereitungen für das neue Schuljahr abgeschlossen?

Diese laufen noch. Im kommenden Schuljahr werden wir 120 Grundschüler und 132 Schüler in weiterführenden Schulen haben. Darunter sind 19 Integrationskinder. Gegenwärtig wird an den Stundenplänen gebaut. In dieser Woche tagte die Arbeitsgemeinschaft Weiterentwicklung des Gymnasiums. Für das neue Schuljahr sind 41 Schüler für das Gymnasium angemeldet. Wir könnten noch mehr Schüler aufnehmen. Diese brauchen wir auch künftig, um in den höheren Klassen ein breites gesellschaftswissenschaftliches Profil anbieten zu können.

Haben Sie genug Personal, um das kommende Schuljahr zu meistern?

Wir suchen noch einen Pädagogen für Französisch. Im neuen Schuljahr unterrichten 40 Lehrer. Darunter sieben neue Lehrer.

Welche Probleme müssen sie im kommenden Schuljahr meistern?

Unsere Schüler kommen unter anderem aus dem Raum Leipzig, Großpösna, Bad Lausick, Wurzen und Borsdorf. Der Transport zur Schule ist für einige Eltern beschwerlich. Das wollen wir verbessern. Auch sind wir auf Förderer und Sponsoren angewiesen. Wir erhalten 50 Prozent weniger Zuschüsse als staatliche Schulen. Außerdem wurden die Ganztagsangebotszuschüsse fast halbiert, was für manche Schüler nur 50 statt 100 Euro pro Jahr bedeutet.

Woraus schöpfen Sie die Kraft, die Schule auf gesunde Füße im kommenden Schuljahr zu stellen?

Die Lehrer und Eltern sind sehr engagiert, damit die Schüler eine gute Ausbildung erhalten. Wir bezahlen die Lehrer schlechter als staatliche Schulen, aber sie leisten eine enorme Arbeit über das Normale hinaus. Die Eltern arbeiten ehrenamtlich im Vorstand mit und wirken in den Ferien, um die Lernbedingungen für die Kinder zu verbessern. Ebenso bringen sich die Schüler immer mehr ein. Das ist besonders wichtig. Denn es ist ihre Schule.

 

 

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.07.2013

Cornelia Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr