Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Elternabend" endet im Eklat

"Elternabend" endet im Eklat

Die Augustin-Entertainment-Company genannte Musical-AG des Grimmaer Gymnasiums bringt mit dem Stück „Elternabend“ das Thema Mobbing auf die Bühne. Drastisch und überspitzt inszeniert, soll die Posse für mehr Akzeptanz gegenüber der heiklen Materie sorgen.

Grimma. „Wie sollen wir unseren Kindern Verhaltensregeln vermitteln, wenn wir uns selbst nicht daran halten?“ Eine vorbildliche Frage, die der schwule Erzieher Dennis in die siebenköpfige Runde eines Elternabends in einem antiautoritären Kinderhort wirft. Wie die Reaktion der Erziehungsberechtigten darauf ausfällt, muss vorerst im Raum stehen bleiben. Allzu viel wollen die 18-jährige Anja Leder, die die fiktive Figur Dennis verkörpert, und ihre Kolleginnen der Musical-AG Augustin Entertainment Company am Grimmaer Gymnasium nicht über das Stück „Elternabend“ verraten. Einig ist sich das ausnahmslos weibliche Ensemble allerdings darüber, die Zuschauer mit dem Musical provozieren zu wollen, wenn es am Montag, 9. Mai, um 18.15 Uhr Premiere in der in der Aula des St. Augustin feiert.

„Eigentlich ist es ein Erwachsenenstück und bisher noch nie von Jugendlichen dargestellt worden“, klärt Inken Neugebauer auf, der seit zwei Jahren die Leitung der AG obliegt. Eine doppelte Premiere also, für die die 13 Schülerinnen der siebten bis zwölften Klasse diese Woche zu zwei „Panikproben“ zusammengekommen sind, grinst die Regisseurin. Zwei Testläufe stehen in den Osterferien noch an, dann folgt die Feuertaufe für ein Drama, das im Grunde unverfänglich beginnt, sich dann bis zum Eklat steigert und schließlich extrem drastisch endet. „Ein sehr schwarzes Stück“, verrät Inken Neugebauer.

Mit beißendem Humor soll das allgegenwärtige Thema Mobbing angeprangert und gleichzeitig das Publikum dafür sensibilisert werden. Quasi via Schocktherapie: „Das Stück ist zwar überspitzt, aber es steckt doch viel Realität drin“, sagt. Vicky Gasch. Die 16-Jährige übernimmt nicht nur selbst eine Rolle in dem Stück, sondern wird in ihrer Funktion als Regieassistentin von Chefin Neugebauer auch über den grünen Klee gelobt. Es sei sicherlich riskant so etwas in der Schule aufzuführen, verspricht das „Organisationstalent vor dem Herrn“ (O-Ton Neugebauer). Mithin gehe es aber darum, die gesellschaftliche Brisanz des Themas an den Mann zu bringen und dahingehend für Akzeptanz zu sorgen.

Die Idee zur Aufführung am St. Augustin kam von Nele Neugebauer. Die 17-jährige Zwölftklässlerin, Tochter von Mama Neugebauer und Darstellerin im AG-Ensemble war von dem 2003 in Berlin uraufgeführten Musical so begeistert, dass sie kurzerhand die Komponisten anschrieb und prompt grünes Licht erhielt. Spannend bleibt, wie die Resonanz in Grimma ausfallen wird.

Felix Kretz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr