Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Endspurt auf allen Schul-Etagen: Firmen liegen in Borsdorf gut im Rennen

Endspurt auf allen Schul-Etagen: Firmen liegen in Borsdorf gut im Rennen

Überall riecht es nach frischer Farbe, Kabel hängen von der Decke, Trennschleifer surren. Das Freie Gymnasium Borsdorf gleicht derzeit einer riesigen Baustelle.

Voriger Artikel
Colditzer und Flüchtlinge beten gemeinsam für Frieden
Nächster Artikel
Dehnitzer Kinder- und Jugendhaus feiert runden Geburtstag

Alt und neu nebeneinander: Der dreigeschossige Anbau ist über einen gläsernen Durchgang mit dem historischen Schulgebäude verbunden.

Quelle: Andreas Doering

Nach den Ferien erkannten die Schüler ihre Bildungsstätte kaum wieder: In der schulfreien Zeit haben die Baufirmen richtig rangeklotzt. "Den Pausenhof konnten wir bis auf einige Restarbeiten bereits komplett fertigstellen", berichtet Architektin Bianca Strauß. Gemeinsam mit ihrem Mann Christian hält die Borsdorferin die Fäden für das Mammutprojekt in der Hand. "Nicht nur wir hatten Urlaubssperre, auch etliche Firmen waren mit Mann und Maus vor Ort, um die Termine zu halten."

Der Zeitplan war knapp kalkuliert. Für die Fertigstellung des ersten Bauabschnittes hatte man sich bis Ende Oktober 2015 Zeit gegeben. "Wir sind ein bisschen stolz, dass wir dieses ehrgeizige Ziel sogar noch unterbieten können", freut sich Bianca Strauß. Am 9. Oktober soll nun die offizielle Inbetriebnahme des Neubaus erfolgen.

Das Außengelände ist schon jetzt nahezu komplett. 160 Fahrradständer, fest montierte Sitzwürfel und zwei Tischtennisplatten können die Gymnasiasten bereits nutzen. "Auch das Kleinspielfeld für Fußball und Basketball geht nächste Woche ans Netz." Am Drive-In, der als Zufahrt dienen soll, wird noch gearbeitet.

Wenige Wochen vor der ersten Unterrichtsstunde herrscht im dreigeschossigen Neubau Hektik. Fußbodenleger, Elektriker, Treppenbauer wuseln durch die Etagen.

Von außen ist das Gebäude schon jetzt ein Hingucker. "Die Gestaltung der Fassade haben wir über mehrere Sparrunden hindurch verteidigt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen", findet die Architektin.

Der Neubau setzt neben dem historischen Schulgebäude eigene Akzente. Großzügige und farblich gestaltete Fensterbänder prägen die Optik. Grün und Gelb fällt ins Auge. Farben, die sich auch an Wänden im Innern oder den Papierkörben auf dem Pausenhof wiederfinden. Im Erdgeschoss hat der Speisesaal mit außergewöhnlicher Beleuchtung seinen großen Auftritt. "Derzeit wird hier die Essenausgabe installiert." Der Raum soll künftig auch als Aula sowie für öffentliche Veranstaltungen dienen. "Deshalb war es eine mehr als anspruchsvolle Aufgabe, hierfür das Schließsystem zu programmieren." In den Klassenräumen wird ebenfalls zum Endspurt angesetzt. Im Neubau wird künftig die Oberstufe unterrichtet. Moderne Fachkabinette, großzügige Vorbereitungszimmer und die Schulverwaltungsräume finden dort ihr Domizil.

Im Juli vorigen Jahres hatten die Abrissarbeiten begonnen. Bisherige Gebäude mussten dem dreigeschossigen Anbau weichen, der das historische Schulgebäude ergänzt. Die Verwirklichung des millionenschweren Vorhabens sei keine leichte Aufgabe. "Bei laufendem Schulbetrieb sind Kompromisse und Provisorien immer wieder nötig." So sind derzeit viele Schüler auf Klassenfahrt oder werden im BTZ, der Bibliothek oder dem Sportlerheim unterrichtet, weil die Bauleute schon in den Altbau vorgestoßen sind.

Dieser Schritt war erst mit Inbetriebnahme des Neubaus geplant. "Doch so kommen wir natürlich noch schneller voran und halten die Bauzeit im Zaum." Nächste Woche soll der Unterricht in den sanierten Räumen im zweiten Obergeschoss des Altbaus starten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.09.2015
Simone Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr