Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma „Energie“: Film ab und christliche Lieder
Region Grimma „Energie“: Film ab und christliche Lieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:54 07.07.2018
Ferien mit Filmprojekt in der Evangelisch Freikirchlichen Gemeinde in Bad Lausick. Quelle: René Beuckert
Bad Lausick

Im Haus „Energie“ in Bad Lausick erlebten Mädchen und Jungen schon in der ersten Ferienwoche spannende Tage. Eine Woche lang drehten sie in der Evangelisch Freikirchlichen Gemeinde einen Film. „Film ab“, lautete der Titel, in dem Bibelgeschichten wie ein roter Faden durch die einzelnen Szenen führen, denen die Kinder nachgehen.

Ferienspaß am wichtigsten

Im Vordergrund stand der Ferienspaß, den die Kinder dabei hatten. Betreuerin Sandra Buchmann sagt: „Den 51 Mädchen und Jungen im Alter von sieben bis zwölf Jahren wird damit Gelegenheit gegeben, Freundschaften zu entwickeln. Es ist besonders wichtig, dass sie Wertschätzung erfahren und Gott sie annimmt, so wie sie sind“, hebt Sandra Buchmann die Bedeutung des Projektes hervor.

Neues zu erleben, ist spannend

Jeden Tag gestalteten die jungen Filmemacher eine andere Szene aus der Bibel. Doch bevor der große Dreh begann, sangen sie christliche Lieder und stimmten sich auf diese Weise auf das Ereignis ein. „Ich singe gerne mit den anderen Kindern. Für mich ist es immer wieder spannend, etwas Neues zu erleben“, verrät Teilnehmerin Nena Schindler.

Taran Lukas Heßmann möchte die Ferientage im Haus „Energie“ ebenso nicht missen. „Hier lerne ich viel dazu. Einen Film zu drehen, in dem wir Kinder eine Rolle spielen und der am Ende sogar einem Publikum vorgeführt wird, das ist sehr interessant.“

Auch handwerkliche Angebote

Doch nicht nur Spielen und Filmgestaltung standen auf dem Ferienprogramm, es gab auch Aktionen, bei denen die Kinder handwerklich aktiv werden konnten. Die Feriengestalter hatten sich dafür etwas einfallen lassen, das direkt mit dem Film-Projekt zu tun hatte: Inspiriert vom Dreh zimmerten die Teilnehmer sich mit Bohrmaschine und Stichsäge einen Regiestuhl aus Holz, den sie sogar mit nach Hause nehmen durften.

Hedwig Scheinpflug fand Gefallen daran. „Mich freut besonders, dass wir am Ende der Filmgeschichte noch etwas Selbstgestaltetes mitnehmen dürfen.“ Aber auch die Zeit mit den anderen Kindern möchte Hedwig nicht missen, hat sie doch in dieser Woche neue Freundschaften geschlossen, wie sie sagt.

Langeweile kam bei den Kindern garantiert nicht auf. Mit Eifer halfen sie dem fiktiven Hauptregisseur Steven Spielfilm den roten Faden durch den Film zu finden. Am Freitag wurde der Streifen vorgeführt.

Von René Beuckert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Grausiger Fund am Freitag in der Früh: Eine Spaziergängerin findet in Bad Lausick einen Toten. Die Polizei geht nach ersten Kenntnissen nicht davon aus, dass der Mann Opfer einer Straftat wurde.

06.07.2018

In der Nacht zum Freitag kam es in Grimma zu einer Auseinandersetzung, bei der eine junge Ausländerin vermutlich mit einem Messer angegriffen und verletzt wurde. Der Täter ist nicht bekannt. Die Polizei ermittelt jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung.

06.07.2018

Die anhaltende Trockenheit und gehäufte Brände bringen die Kameraden der Feuerwehren im Landkreis Leipzig an ihre Leistungsgrenze. In den vergangenen Tagen wurden die Floriansjünger zu 42 Feld-, Flächen- und Vegetationsbränden gerufen.

06.07.2018