Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Engel aus Korken, Gesangsbuchseiten und Holz in der Frauenkirche in Grimma
Region Grimma Engel aus Korken, Gesangsbuchseiten und Holz in der Frauenkirche in Grimma
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 25.11.2016
Die evangelisch-lutherische Kirchgemeinde Grimma präsentiert eine Ausstellung aus selbstgebastelten Engeln in der Frauenkirche. Vorab zeigten die Teilnehmerinnen schon mal ein paar Exemplare. Quelle: Foto: Thomas Kube
Anzeige
Grimma

Engel aller Art sind an diesem Wochenende in der Frauenkirche in Grimma zu sehen. Als Höhepunkt wird es am 1. Advent um 17 Uhr einen Familiengottesdienst mit Einzug der Kurrende im Kerzenschein geben. Engel als Symbol der Verbindung zwischen Mensch und Gott, zwischen Himmel und Erden bekamen seit dem späten vierten Jahrhundert Flügel, zunächst waren es Jünglinge oder Männer – die Höhe der Gestalt und die leuchtend weißen Gewänder galten als Zeichen der Würde und Reinheit. Im Mittelalter wurden Engel zunehmend weiblich, musizierende Engel, Kinderengel und  Putten kamen in Mode.

Die Ausstellung wurde am Freitag aufgebaut, noch weitere Engel für die Präsentation angenommen. Pfarrer Torsten Merkel rechnet damit, dass mindestens 150 Engelfiguren am ersten Advent zu besichtigen sind. „Wir wollen auch versuchen, das Hohnstädter Taufbecken, auf dem Engelsgestalten  abgebildet sind, in der Ausstellung zu zeigen. Doch auch Bronzeplatten vom Friedhof mit Engelabbildungen werden zu sehen sein“, so Merkel.

In Vorbereitung zu dieser Ausstellung trafen sich interessierte Frauen, die die Ausstellung auf vielfältige Weise unterstützen wollen. Denn sie soll nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder einladen. So wird es Geschichten über Engel geben, aber auch die Möglichkeit, selbst Engel aus Papier, Holz oder anderen Materialien zu basteln. Ein Großteil der Engel stammt selbst von der Pfarrerfamilie Merkel.  „Wir haben über 70 musizierende Mitglieder des Grünhainichener Engelorchesters, das auf der ganzen Welt bekannt ist“, sagt Astrid Merkel.  Seit Jahren haben die Elfpunktengel von Wendt und Kühn die Herzen der Pfarrerfamilie erobert. Zu sehen sein werden jedoch auch Porzellanengel, die das Ehepaar Merkel zu ihrer Silbernen Hochzeit geschenkt bekam. 

Zu den fleißigen Helfern der Ausstellung gehört auch Petra Spielmann aus Grimma. Sie wird mit anderen Frauen unter anderem Engel aus Papier falten. Darüber hinaus können auch welche aus Korken, aus Gesangsbuchseiten oder Eierpappen gebastelt werden. Zu den Vorleserinnen gehört auch Mareike Jodeit. Die 25-Jährige Lehramtsanwärterin wohnt erst seit dem Sommer in Grimma. „Mir hat die Idee gefallen, und ich will auch beim Basteln mithelfen“, sagt sie. Pfarrer Torsten Merkel freut sich schon auf die Ausstellung: Es sollen Kirchgänger und andere angesprochen werden, die sonst nicht den Weg in das Gotteshaus finden.“  Die Erlöse aus verkauften Figuren werden für die Sanierung des Glockenstuhls in der Frauenkirche benötigt.

Von Cornelia Braun

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Aufenthalt im Krankenhaus ist selten eine angenehme Sache. Besonders Kinder und Jugendliche sind oft verängstigt. Die Muldentalkliniken in Wurzen und Grimma haben sich etwas schönes einfallen lassen. Jedes Kind, das eine Operation oder Klinikaufenthalt hinter sich bringt, soll für seine Tapferkeit eine Anerkennung erhalten.

30.10.2017

An Mehrkosten für das Bad Lausicker Straßenlicht und an dem Vertrag über einen Straßenbau entzündete sich Streit im Stadtrat. Die CDU warf dem parteilosen Bürgermeister Michael Hultsch vor, Entscheidungen am Stadtrat vorbei zu treffen.

25.11.2016

Sinkende Temperaturen im Freien, keine Heizung in den Wohnungen. Die Senioren der Sermuther Parkstraße 1 und 2 müssen derzeit allerhand wegstecken. Ihren Vermieter erreichen sie nicht mehr. Es handelt sich um die Saks Invest GmbH, die in den vergangenen Jahren schon für viele negative Schlagzeilen gesorgt hat.

24.11.2016
Anzeige