Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Entsetzen in Colditz - gottlose Diebe plündern in St. Raphael

Entsetzen in Colditz - gottlose Diebe plündern in St. Raphael

Colditz. Dreiste Diebe drangen über Ostern in die katholische St. Raphael Kirche in der Colditzer Schulstraße 18 ein. Wie in der gestrigen Ausgabe bereits kurz berichtet, wurden aus dem Gotteshaus, das als Filialkirche zur Gemeinde St.

Voriger Artikel
Jonny, Lubega und Sally erhalten einen Stall
Nächster Artikel
Steuern rauf? Parthenstein lässt Prüfungsamt abblitzen

Sprachlos: Obwohl die Diebe diesen Kelch zurückgelassen haben, findet Pfarrer Andreas Leuschner keine Worte.

Quelle: Frank Schmidt

he zur Gemeinde St. Paulus Waldheim-Leisnig gehört, diverse liturgische Gegenstände und Gefäße gestohlen. So musste Pfarrer Andreas Leuschner den Verlust eines als Monstranz bezeichneten Schaugeräts, einer Hostienschale für die Feier der Heiligen Messe sowie dazugehörender Hostientaler aus Kupfer, zwei Abendmahlkelchen aus Messing, des Weihwasserbeckens und des Weihrauchfasses auflisten. Während der 63-jährige Geistliche den materiellen Schaden auf acht- bis zehntausend Euro bezifferte, sei der ideelle Schaden nicht zu bemessen. Zudem ist durch Gewaltanwendung ein Sachschaden an Fenstern und Türen entstanden, den die Polizei auf etwa 1000 Euro schätzte.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei waren mehrere Täter am Werk, die in der Nacht zum Ostermontag zwischen 2.15 Uhr und vier Uhr in das Gotteshaus eingedrungen waren. Das - so erwies sich später - sei in der Nachbarschaft beobachtet worden. Demnach hätten sich zwei Personen zur fraglichen Zeit auf dem Gelände aufgehalten und verdächtig benommen. Allerdings habe es dem Zeugen an der notwendigen Konsequenz gefehlt, die Polizei zu benachrichtigen. Und so konnten die Täter quasi ungestört mit einem Stein ein etwa 40 mal 40 Zentimeter großes Fenster am Westteil des sternförmigen Gebäudes einschlagen und dadurch ins Gotteshaus kriechen. Die Wucht des Steinschlages war so heftig, dass dadurch drinnen auch am Altarstein eine Ecke herausgebrochen wurde. Dort bedienten sich die Diebe am ­Altarschmuck und verwüsteten dabei die Altardekoration. Da die erhoffte Ausbeute offenbar zu mager ausfiel, wurde die Tür zur Sakristei geknackt, um dort aus aufgebrochenen Schränken weitere Gegenstände zu plündern.

Erst am Vormittag des Ostermontages ist der Einbruch von Gemeindemitgliedern entdeckt und bei der Polizei zur Anzeige gebracht worden. Daraufhin fanden im Zuge erster polizeilicher Ermittlungen Zeugenbefragungen in der Umgebung statt. So auch bei einer Dame, die sich als nächtliche Augenzeugin outete. Zumindest konnte dadurch die mutmaßliche Tatzeit eingegrenzt werden.

Während diese Ermittlungsansätze keine Ergebnisse brachten, führte Kommissar Zufall die Beamten auf eine erste heiße Spur. "Erstaunlicherweise", so die Polizei, "meldete sich am Montagmittag ein Bürger auf dem Revier, der kurz nach dem Einbruch mehrere Personen sah, die Kisten aus einem weißen Pkw entluden und in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses trugen." Und das geschah in einer Straße nahe der Evangelisch-lutherischen Stadtkirche St. Egidien, die keine 500 Meter vom Tatort entfernt liegt. Daraufhin wurde dort bei einer 33-jährigen Frau eine Wohnungsdurchsuchung angeordnet, die jedoch ohne Erfolg blieb, denn gestohlene Gegenstände aus der St. Raphael Kirche kamen nicht zum Vorschein. Damit widersprach die Polizei ersten Meldungen, dass die Beute wieder aufgetaucht sei, die Ermittlungen werden fortgesetzt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.04.2015
Schmidt, Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche informierten auf der Azubi- und Studienmesse  in Grimma  über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

17.02.2018 - 07:11 Uhr

Landesklasse: FSV lässt sich von Platz drei zur Winterpause nicht blenden und arbeitet an der Zukunft.

mehr
  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr