Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erdmannshainer Museumsscheune darf wieder öffnen

Erdmannshainer Museumsscheune darf wieder öffnen

Aufatmen beim Vorsitzenden des Erdmannshainer Heimatvereins am gestrigen Freitagvormittag. "Mir fällt ein Fels vom Herzen", sagte Wolfram Just, als ihm Bauamtsleiter Thomas Hertel die lang ersehnte Baugenehmigung des Landratsamtes überreichte.

Voriger Artikel
Förderverein des Naunhofer Gymnasiums ruft alle an einen Tisch
Nächster Artikel
Finanzen und Emotionen: Schlagabtausch zum Naunhofer Gymnasium

Große Erleichterung: Wolfram Just (l.) vom Heimatverein nahm gestern in der Museumsscheune die Baugenehmigung von Thomas Hertel entgegen.

Quelle: Frank Pfeifer

Naunhof/Erdmannshain. Sie gilt ab sofort und macht es möglich, die Museumsscheune schon an diesem Sonntag fürs Publikum zu öffnen.

Der Heimatverein hatte gemeinsam mit der Stadt das Gebäude hergerichtet. 120000 Euro aus dem Stadtsäckel und als Fördermittel flossen in die Sanierung, die 2010 abgeschlossen wurde. Dazu kamen Eigenmittel und Eigenleistungen des Vereins. Der Nutzung schob die Kreisbehörde jedoch am 8. Juni vergangenen Jahres einen Riegel vor. Die Scheune musste schließen, weil das Landratsamt beanstandete, dass es für sie keinen Bauantrag gab. "Wir dachten, wir brauchen keinen solchen Antrag, weil in dem Gebäude schon landwirtschaftliche Geräte lagerten", erklärte Hertel.

Der Baugenehmigung, die nun ausgestellt wurde, bedeutet, dass die Scheune wieder in Betrieb gehen kann. Allerdings mit Auflagen, die notwendig geworden sind, weil es aus der Umgebung "Anmerkungen" gab, wie es Hertel formulierte. Offenbar ging es jemandem zu laut auf dem Gelände des Heimatvereins zu.

Deshalb wurde jetzt festgelegt, dass die Scheune in der warmen Zeit des Jahres an jedem letzten Sonntag im Monat von 14 bis 18 Uhr öffnen darf. Jeweils von 16 bis 18 Uhr kann zum Mittelaltermarkt im September und zum Kürbisfest am Reformationstag in das Gebäude eingeladen werden. "Endlich haben wir das Gesetz auf unserer Seite", kommentierte Just.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 27.04.2013

Pfeifer, Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr