Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Ermittlungen nach Fund eines toten Babys in Colditz
Region Grimma Ermittlungen nach Fund eines toten Babys in Colditz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 08.11.2018
Die Polizei hatte das Umfeld des Fundortes in Colditz kriminaltechnisch untersucht. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Leipzig/Colditz

Am Morgen des 21. Oktober ist in den Außenanlagen einer Einfamilienhaussiedlung in Colditz (Landkreis Leipzig) die Leiche eines Babys entdeckt worden. Polizeibeamte untersuchten den Fundort und Umgebung nach Spuren ab und führten Befragungen durch. Auch eine Frau, die als Kindsmutter in Betracht kommt, ist den Behörden namentlich bekannt. Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat Ermittlungen aufgenommen.

Auf LVZ-Anfrage teilte die Staatsanwaltschaft mit, dass aufgrund vorläufiger rechtsmedizinischer Untersuchungen derzeit kein dringender Tatverdacht bezüglich einer vorsätzlichen Tötung bestehe. Demnach liegen keine Erkenntnisse auf eine Gewalttat vor. „Nähere Auskünfte zu Tathergang und möglichen Hintergründen sind mit Blick auf die laufenden Ermittlungen aktuell nicht möglich. Die Auswertung von Untersuchungen und Gutachten wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen“, sagte Pressesprecher Ricardo Schulz.

Von thl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Colditzer Stadtverwaltung muss für zwei Jahre das Rathaus räumen. Grund sind Sanierungsarbeiten am angestammten Sitz. Das traditionsreiche Haus am ersten Platz soll modernen Anforderungen an ein öffentliches Gebäude angepasst werden.

08.11.2018

Kinder und Jugendliche sollen stärker bei kommunalen Entscheidungen, die sie betreffen, mitreden. Das ist jetzt Gesetz. Wie das funktionieren kann, zeigte eine Fachtagung am Mittwoch in Böhlen.

08.11.2018

Nach seinem Rauswurf beim Radio schaut Kult-Moderator Thomas Böttcher nicht im Zorn zurück. Er schaut nur nach vorn und ist glücklich mit dem, was er im Moment macht. „Lieber radioaktiv als im Radio aktiv“ ist der Titel seines Soloprogramms, mit dem er am Freitag in Naunhof gastiert.

08.11.2018