Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erste sächsische Naturschutztaucher erhalten in Naunhof ihre Zertifikate

Zwei-Tage-Kurs Erste sächsische Naturschutztaucher erhalten in Naunhof ihre Zertifikate

Naturschutztaucher gibt es jetzt auch in Sachsen. Die ersten sechs bekamen am Sonntagabend in Naunhof ihre Zertifikate überreicht. Unter die Lupe genommen haben sie den Moritzsee, dem sie einen schlechten Zustand bescheinigten.

Auf Tauchgang im Naunhofer Moritzsee: Naturschutztaucherin und Kursleiterin Silke Oldorff ermittelt den Pflanzenbestand auch im Uferbereich.

Quelle: Ralf Saupe

Naunhof. Naturschutztaucher gibt es jetzt auch in Sachsen. Die ersten sechs bekamen am Sonntagabend in Naunhof ihre Zertifikate überreicht. Damit reihen sie sich in die wachsende Gemeinde jener Unterwassersportler ein, denen der aktuelle Zustand und die künftige Entwicklung der heimischen Gewässer besonders am Herzen liegt.

Auf Initiative des Taza-Tauchclubs Naunhof reiste Silke Oldorff, Ressortleiterin Naturschutz beim Verband deutscher Sporttaucher, an den Moritzsee. Im dortigen Clubstützpunkt fand nicht nur ihr zweitägiger Spezialkurs optimale Bedingungen, sondern konnte auch der See selbst einer fundierten Einschätzung unterzogen werden. Zunächst aber stand das nötige theoretische Know-how, wie Wasserrahmenrichtlinie oder die Gewässereinschätzung anhand der vorhandenen Unterwasservegetation, auf dem Stundenplan.

In den praktischen Kursteilen betauchten die Teilnehmer, davon vier aus den Reihen des Taza-Clubs, den Naunhofer Moritzsee und den Kulkwitzer See in Leipzig. Sie dokumentierten fotografisch den Pflanzenbestand, entnahmen Proben und ermittelten als wichtigen Indikator die Maximaltiefe, bis zu der höhere Wasserpflanzen wuchsen. Die Pflanzen wurden im Anschluss bestimmt, lebensraumtypischen Arten und Störanzeigern zugeordnet sowie fachgerecht herbarisiert. Anhand der ermittelten Befunde konnten die Sporttaucher abschließend den vorgefundenen Gewässerzustand entsprechend fachlicher Merkmale bewerten.

Dem Moritzsee – einem beliebten Badegewässer – konnte am Ende lediglich ein schlechter Zustand beschieden werden. Die Naturschutztaucher haben nur wenige Arten charakteristischer Armleuchteralgen bis in einer Tiefe von 16 Metern vorgefunden, dafür aber dominierende Bestände von nährstoffanzeigenden Pflanzen im Uferbereich. „Dennoch hat der See Potenzial“, zeigte sich Oldorff hoffnungsvoll. „Er braucht die nötige Ruhe, damit sich mehr seentypische Unterwasservegetation entwickeln kann. Das geht dann auch mit einem wachsenden Fischreichtum einher.“

Die Expertin weiß, wovon sie spricht. Seit 2008 hat sie mehrere hundert Seen im gesamten Bundesgebiet betaucht und bewertet. Ihr Fazit: Es braucht Taucher, um den Zustand der Seen besser einschätzen zu können. In einer Kooperation des Naturschutzbundes Deutschland mit dem Verband deutscher Sporttaucher wurde somit das Naturschutztauchen aus der Taufe gehoben, das im Sinne von Bürgerwissenschaft auch Laien befähigt, den Zustand ihrer Seen selbst einzuschätzen.

Anfängliche Skepsis wandelte sich rasch in großen Respekt: 2013 wurde das Projekt mit dem Deutschen Naturschutzpreis ausgezeichnet. Seit 2016 wird nunmehr auch der bundesweite Spezialkurs „Naturschutztauchen“ angeboten. „Ich hoffe, dass sich damit ein großes Netzwerk naturschutzbegeisterter Sporttaucher bildet, die unsere Gewässer regelmäßig betauchen, bewerten und somit zu deren nachhaltiger Entwicklung beitragen“, blickt Silke Oldorff in die Zukunft.

Von Ralf Saupe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

09.08.2017 - 12:09 Uhr

Die zweite Vertretung von Frisch Auf Doberschütz, die Spielgemeinschaften Strelln/Schöna/Röcknitz, Zschernitz/Lissa und Delitzsch/Spröda müssen mit Unentschieden zufrieden sein.

mehr
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr