Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Evangelisches Schulzentrum Großbardau fährt zum Schulpreis-Finale nach Berlin

Muldental Evangelisches Schulzentrum Großbardau fährt zum Schulpreis-Finale nach Berlin

Das Evangelische Schulzentrum Muldental in Großbardau steht im Finale um den Deutschen Schulpreis 2016. Insgesamt 14 Schulen aus acht Bundesländern und dem Ausland bewerben sich um den Hauptgewinn von 100 000 Euro. Die weiteren fünf Preisträger erhalten zusammen mehr als die gleiche Summe. Verliehen wird der Preis am 8. Juni in Berlin.

Evangelisches Schulzentrum: Zum 15-jährigen Bestehen wurde im Vorjahr ein Erweiterungsbau eröffnet

Quelle: Roger Dietze

Grimma/Großbardau. Die Grundschule des Evangelischen Schulzentrums Muldental in Großbardau hat es in den Endausscheid des Deutschen Schulpreises 2016 geschafft. Der Sieger der 14 Bewerber wird am 8. Juni in Berlin gekürt. Das teilte am Montag die Robert-Bosch-Stiftung mit, die die Auszeichnung seit dem Jahr 2006 gemeinsam mit der Heidehof-Stiftung vergibt.„Wir sind stolz, dass wir als einzige sächsische Schule die nächste Etappe gemeistert haben“, freut sich der Großbardauer Geschäftsführer Niko Kleinknecht.

Auf der Basis von Bewerbungsunterlagen aus 80 Bildungseinrichtungen war zunächst eine Vorauswahl getroffen worden. Im Januar überzeugte sich eine Jury in 17 Schulen, unter anderem in Großbardau, vom Unterricht und vom Schulumfeld (die LVZ berichtete). Die Juroren bewerteten sechs Qualitätsbereiche: Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität, Verantwortung, Schulleben und Schule als lernende Institution.

Evangelisches Schulzentrum

Evangelisches Schulzentrum: Es ist für alle Kinder offen und bietet offenen Unterricht an. Interessante Angebote wie das Schmieden gibt es im Hort.

Quelle: Andreas Döring

„Ich danke allen Beteiligten, den Schülern, Lehrern und Horterziehern und vor allem Antje Braunreuther und Claudia Leipold, die die Bewerbung bei der Robert-Bosch- und der Heidehof-Stiftung in die Wege geleitet haben“, sagt Geschäftsführer Kleinknecht. „Wir werden am 8. Juni mit zehn Personen nach Berlin fahren.“

Die weiteren nominierten Schulen kommen aus Bayern, Berlin (2), Brandenburg (2), Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen (2), Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein (2). Außerdem sind zwei deutsche Auslandsschulen aus Peru und Südafrika mit dabei. Im zehnten Jahr des Wettbewerbs konnten sie sich für einen Sonderpreis bewerben.

„Wir hoffen, dass wir den begehrten Preis mit nach Hause nehmen können“, sagt Niko Kleinknecht. Hat doch das Evangelische Schulzentrum, in dem 290 Mädchen und Jungen von der Grundschule bis zum Gymnasium lernen, noch viel vor. „In diesem Jahr wollen wir unter anderem das Außengelände gestalten, einen Schulclub und ein Zimmer für die Oberstufe am Schulzentrum einrichten“, so der Geschäftsführer. „Wir hoffen aufßerdem auf die Zusage von der Bildungsagentur, die erste elfte Klasse in Großbardau beschulen zu können“, erklärt er. Da würde das Preisgeld richtig gut passen. Der Gewinner erhält immerhin 100 000 Euro. Damit ist der Deutsche Schulpreis der höchstdotierte Wettbewerb für Schulen in Deutschland.

Seit dem Start 2006 haben sich über 1700 Schulen für den Preis beworben. Der Deutsche Schulpreis hat sich zu einer Bewegung guter Schulen entwickelt. Die Ausgezeichneten vernetzen sich miteinander und sorgen dann dafür, dass auch andere Schulen von den Erfahrungen und Ideen der Preisträger profitieren.

Von Cornelia Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr