Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Evangelisches Schulzentrum Großbardau fährt zum Schulpreis-Finale nach Berlin

Muldental Evangelisches Schulzentrum Großbardau fährt zum Schulpreis-Finale nach Berlin

Das Evangelische Schulzentrum Muldental in Großbardau steht im Finale um den Deutschen Schulpreis 2016. Insgesamt 14 Schulen aus acht Bundesländern und dem Ausland bewerben sich um den Hauptgewinn von 100 000 Euro. Die weiteren fünf Preisträger erhalten zusammen mehr als die gleiche Summe. Verliehen wird der Preis am 8. Juni in Berlin.

Evangelisches Schulzentrum: Zum 15-jährigen Bestehen wurde im Vorjahr ein Erweiterungsbau eröffnet

Quelle: Roger Dietze

Grimma/Großbardau. Die Grundschule des Evangelischen Schulzentrums Muldental in Großbardau hat es in den Endausscheid des Deutschen Schulpreises 2016 geschafft. Der Sieger der 14 Bewerber wird am 8. Juni in Berlin gekürt. Das teilte am Montag die Robert-Bosch-Stiftung mit, die die Auszeichnung seit dem Jahr 2006 gemeinsam mit der Heidehof-Stiftung vergibt.„Wir sind stolz, dass wir als einzige sächsische Schule die nächste Etappe gemeistert haben“, freut sich der Großbardauer Geschäftsführer Niko Kleinknecht.

Auf der Basis von Bewerbungsunterlagen aus 80 Bildungseinrichtungen war zunächst eine Vorauswahl getroffen worden. Im Januar überzeugte sich eine Jury in 17 Schulen, unter anderem in Großbardau, vom Unterricht und vom Schulumfeld (die LVZ berichtete). Die Juroren bewerteten sechs Qualitätsbereiche: Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität, Verantwortung, Schulleben und Schule als lernende Institution.

Evangelisches Schulzentrum

Evangelisches Schulzentrum: Es ist für alle Kinder offen und bietet offenen Unterricht an. Interessante Angebote wie das Schmieden gibt es im Hort.

Quelle: Andreas Döring

„Ich danke allen Beteiligten, den Schülern, Lehrern und Horterziehern und vor allem Antje Braunreuther und Claudia Leipold, die die Bewerbung bei der Robert-Bosch- und der Heidehof-Stiftung in die Wege geleitet haben“, sagt Geschäftsführer Kleinknecht. „Wir werden am 8. Juni mit zehn Personen nach Berlin fahren.“

Die weiteren nominierten Schulen kommen aus Bayern, Berlin (2), Brandenburg (2), Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen (2), Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein (2). Außerdem sind zwei deutsche Auslandsschulen aus Peru und Südafrika mit dabei. Im zehnten Jahr des Wettbewerbs konnten sie sich für einen Sonderpreis bewerben.

„Wir hoffen, dass wir den begehrten Preis mit nach Hause nehmen können“, sagt Niko Kleinknecht. Hat doch das Evangelische Schulzentrum, in dem 290 Mädchen und Jungen von der Grundschule bis zum Gymnasium lernen, noch viel vor. „In diesem Jahr wollen wir unter anderem das Außengelände gestalten, einen Schulclub und ein Zimmer für die Oberstufe am Schulzentrum einrichten“, so der Geschäftsführer. „Wir hoffen aufßerdem auf die Zusage von der Bildungsagentur, die erste elfte Klasse in Großbardau beschulen zu können“, erklärt er. Da würde das Preisgeld richtig gut passen. Der Gewinner erhält immerhin 100 000 Euro. Damit ist der Deutsche Schulpreis der höchstdotierte Wettbewerb für Schulen in Deutschland.

Seit dem Start 2006 haben sich über 1700 Schulen für den Preis beworben. Der Deutsche Schulpreis hat sich zu einer Bewegung guter Schulen entwickelt. Die Ausgezeichneten vernetzen sich miteinander und sorgen dann dafür, dass auch andere Schulen von den Erfahrungen und Ideen der Preisträger profitieren.

Von Cornelia Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

14.12.2017 - 15:21 Uhr

Nachwuchsfußball auf Landesebene: Schenkenberg verlässt die Abstiegsplätze

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr