Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Ex-Thomaner sucht neue Stimmen für Naunhof
Region Grimma Ex-Thomaner sucht neue Stimmen für Naunhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 19.05.2015
Stolz auf sein Ensemble: Malte Klevenow probt jeden Mittwoch mit der Naunhofer Kantorei im Pfarrhaus an der Wurzener Straße. Quelle: Andreas Röse

Mit dem Ensemble ist er höchst zufrieden. Nur die Anzahl der Sänger bereitet ihm Sorgen, er sucht Nachwuchs.

"Vor allem im Bass und Tenor sind wir dünn besetzt", sagt der 22-Jährige, der aus Heidelberg stammt, von 2004 bis '09 im Thomaner-Chor sang und jetzt kurz vor dem Bachelor-Abschluss seines Kirchenmusikstudiums in Leipzig steht. Ältere Sänger schieden aus Gesundheitsgründen aus, er würde sich über neue Männerstimmen freuen. "Bei den Frauen sieht es noch ein bisschen besser aus, wenngleich wir auch da Verstärkung nötig hätten." Wer sich traut, kann sich im Pfarramt melden. Oder er kommt mittwochs, also zum Beispiel heute, einfach 19 Uhr zur wöchentlichen Probe dorthin.

"Wir haben einen qualitativ hochwertigen Laienchor", schätzt Klevenow ein. "Er lernt neue Stücke sehr schnell und ist stimmlich sicher." Einen Eindruck kann sich jeder davon verschaffen, wenn das Ensemble monatlich einmal im Gottesdienst vierstimmig singt. Höhepunkte sind aber die Konzerte, die mindestens einmal pro Jahr gegeben werden, und die Aufführungen des Weihnachtsoratoriums kurz vor Heiligabend, zu denen traditionell weitere Sänger die 25-köpfige Kantorei unterstützen.

Normalerweise wäre es Sache von Kantor Espen Melbø, die Proben zu leiten. "Doch er hat im September vergangenen Jahres eine zweite Stelle in Naumburg angenommen. Seitdem vertrete ich ihn mittwochs", erklärt Klevenow. Die Aufgabe des jungen Mannes, der einmal Kirchenmusiker werden will, ist es somit auch, den Kinderchor der Gemeinde zu betreuen, der am gleichen Tag im Pfarrhaus zusammenkommt. Er hat nur noch drei bis fünf Mitglieder, weil etliche Mädchen und Jungen schulisch so stark eingebunden sind, dass keine Zeit mehr fürs Hobby bleibt. Die Stammbesetzung wird immer älter, besteht mittlerweile aus Viert- bis Sechstklässlern. Auch hier würde sich Klevenow über neue Mitstreiter freuen. Die Proben im Pfarramt beginnen mittwochs 17 Uhr.

Um auch von Grund auf Nachwuchs zu akquirieren, belässt es Klevenow nicht beim Hoffen auf Verstärkung der bestehenden Ensembles. In dieser Woche soll unter seinen Fittichen eine neue Gesangsgruppe in der Diakonie-Kindertagesstätte Regenbogen gebildet werden. Die Steppkes könnten dafür sorgen, dass die Kirchenmusik in Naunhof das bleibt, was sie bis heute ist: qualitativ sehr gut.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.03.2014
Pfeifer, Frank

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Kritik stehen seit langem die Verhältnisse am Moritzsee. Wildwuchs, Müll und unappetitliche Sanitärräume stießen manchen Badegast ab. Darauf reagierte die Kommune.

19.05.2015

Mit den Ja-Stimmen von 19 Abgeordneten ist die Verwaltung jetzt legitimiert, einen Bebauungsplan für das potenzielle Sportgelände an der Lausicker Straße in Auftrag zu geben.

19.05.2015

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_31573]Noch genießt sie den Aha-Effekt bei den Kunden. Seit der Wiedereröffnung des Sporthauses Grimma hört Susanne Kubenz-Walter viele Komplimente, die sie mit Humor erwidert.

19.05.2015
Anzeige