Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fast 90 – Maler Günter Ketelhut ist noch immer voller Ideen

Skizze für Grimma-Buch Fast 90 – Maler Günter Ketelhut ist noch immer voller Ideen

Er arbeitet an einer Skizze für ein Grimma-Buch und gibt bald auch wieder Kurse. Der in Bahren bei Grimma lebende Maler Günter Ketelhut wird in diesem Jahr 90. Er ist noch immer voller Ideen.

Der Künstler und sein Schaffen: Günter Ketelhut mit einer Skizze für das dritte Grimma-Buch.

Quelle: Frank Schmidt

Grimma/Bahren.  Der in Bahren bei Grimma lebende Maler und Grafiker Günter Ketelhut feiert dieses Jahr, am 9. September seinen 90. Geburtstag. Doch einen Schlussstrich unter sein inzwischen 60-jähriges künstlerisches Schaffen möchte er noch nicht ziehen.

Aktuell arbeitet er mit am Buch „Mein Grimma lob ich mir“, Band 3. Konkret an einer Skizze für eine Zeichnung, die einen Teenager widerspiegelt, der als Schüler der Erweiterten Oberschule (EOS), dem heutigen Gymnasium St. Augustin in Grimma, aus einem Internatsfenster gefallen sei. Zwar 12 Meter tief, dennoch soll er zum Glück unversehrt geblieben sein. „Eine wahre Begebenheit aus dem Jahr 1981“, versichert Gerd Misselwitz aus Altenhain.

Der rührige Senior hat die Geschichte irgendwo ausgegraben, um sie als Beitrag für das Grimma-Buch aufzuarbeiten und preiszugeben. Und Ketelhut bat er um künstlerische Umsetzung. „Der Junge war mondsüchtig, hatte aber damals einen zuverlässigen Schutzengel“, tut der Altenhainer etwas geheimnisvoll, um vorab nicht zu viel zu verraten.

Kein Geheimnis ist, um auf das Künstlerleben von Ketelhut zurückzukommen, dass der Maler und Grafiker seit der Jahrtausendwende zahlreiche Nachwuchs- und Hobbymaler fördert und fordert. Etwa in einschlägigen Kunst- und Malkursen über die Volkshochschule Muldental. Aktuell hat er 13 Teilnehmer von jung bis alt. „Denn künstlerisch aktiv zu sein, ist keine Frage des Alters“, sagt Ketelhut und bedient sich schon mal eines Zitates von Marie von Ebner-Eschenbach. „Im Entwurf zeigt sich das Talent, in der Ausführung die Kunst“, habe mal die aus dem 19. Jahrhundert stammende österreichische Schriftstellerin gesagt. Eine Weisheit übrigens, die jeder Kursteilnehmer dieses Jahr zu seinem Geburtstag mit einer von Ketelhut persönlich gestalteten Glückwunschkarte vor Augen geführt bekommt.

Schon jetzt würden einige Kursteilnehmer ungeduldig der Zeit entgegenfiebern, wieder mit Ketelhut auf Motivsuche zu gehen. Ab Februar ist es wieder soweit, dann bis in den Oktober hinein, immer mittwochs und freitags laufen die Kurse. So erfolgreich, dass schon fünf seiner Schüler an der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) angenommen worden sind. Zuletzt, so erzählt Ketelhut stolz, Lena Stühmeier.

Dass sich die Kunst von Ketelhuts Schülern sehen lassen kann, beweisen zahlreiche Expositionen im Landkreis. Etwa in Arztpraxen und im Landratsamt. Der Künstler selbst präsentierte sich nicht nur überregional, sondern mit Vorliebe in Muldental. So auch seit 1973 mehrfach in der Grimmaer Galerie am Markt. Und ganz aktuell sind seine Werke unter „Der Loreley-Maler Ketelhut“ noch bis April im Kreiskrankenhaus Grimma zu bewundern.

Von Frank Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.08.2017 - 06:07 Uhr

Zehn Teams kämpfen im Spieljahr 2017/18 um den Meistertitel / Favorit ist die Spielgemeinschaft Burkartshain/Kühren

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr