Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ferienspaß: Wäsche waschen wie vor 200 Jahren im Göschenhaus in Grimma

Ferienspaß: Wäsche waschen wie vor 200 Jahren im Göschenhaus in Grimma


Grimma. „Halt, jeder muss noch ein Waschhäubchen aufsetzen", ruft Petra Lehmann den Mädchen und Jungen hinterher.

. Doch die stürzen sich schon auf die im Garten des Göschenhauses aufgestellten Utensilien für die große Wäsche. Jasmin greift gleich zur Seife, reibt ein Wäschestück damit ein und bearbeitet es kraftvoll mit einer Bürste.

„Zu Hause helfe ich meiner Mutter auch bei der Wäsche", erzählt das Mädchen. Zu Hause sieht die große Wäsche heutzutage allerdings ganz anders aus als zu Zeiten der Verlegerfamilie Göschen vor 200 Jahren auf deren Sommersitz in Hohnstädt. Damals wurde das Wasser in Eimern herbeigeschleppt, die Wäsche in einer Schüssel eingeweicht, mit Hand Bürste und Waschbrett gewaschen, ausgewrungen, gemangelt... „Waschtag", erzählt Petra Lehman den rund 40 Ferienkindern vom Hort „An der Sternwarte in Wurzen", „war schwere Arbeit und immer montags". Das hatte einen ganz praktischen Grund: Montags aß man die Reste vom Sonntagsessen, so war die Küche frei für Waschzuber und Mangelbrett.

Während die ersten Wäschestücke an der Leine im Wind flattern und die meisten Kinder an den verschiedenen Stationen fleißig und mit viel Spaß die Geräte ausprobieren, lümmeln ein paar Jungs auf einer Bank. „Da macht man sich die Hände schmutzig", sagt Nico, und auch Flori hat keine Lust zum Waschen. Beide würden viel lieber Fußball spielen. „Das ist doch langweilig", nörgelt auch Kevin. Unterdessen lassen sich Fabiane und Lukas von Göschenhaus-Mitarbeiterin Bärbel Jahn erklären, wie die altertümlichen Wäschemangeln funktionieren, die an einen Tisch geschraubt sind: Nasse Wäsche zwischen die beiden Rollen, kräftig kurbeln – so wird das Wasser herausgepresst.

Ein paar Schritte weiter liegt ein noch älteres Modell bereit: Hier wird das feuchte Wäschestück um eine Rolle gewickelt, darauf wird ein dickes Brett mit Griff gelegt und die Rolle nun damit auf dem Tisch hin und her bewegt. Um mehr Druck zu haben, wurde früher ein Kind auf das Brett gesetzt, erklärt Petra Lehmann, lässt es aber vorsichtshalber niemanden ausprobieren. Die Mangeln, das Rollenbrett, Holzwannen und andere Geräte, die die Kinder benutzen dürfen, sind echte Museumsstücke, tragen noch die SF-Inventarnummern von Gründerin Renate Sturm-Francke. „Sie wollte, dass wir ein Museum zum Anfassen bleiben", sagt Petra Lehmann.

Auch ein schweres altes Bügeleisen gehört zu den Museumsstücken. Das schwenkt jetzt der vorhin noch lustlose Kevin munter über ein altes weißes Kleid. „Ist wie in der Muckibude", sagt er, und die anderen Jungs schauen zu und wollen auch mal. Dem Zauber der großen Wäsche im Göschenhaus kann sich niemand entziehen.

André Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche informierten auf der Azubi- und Studienmesse  in Grimma  über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr