Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Festival der Reformation:"Grimmaer Kasten" verteilt Spenden

Festival der Reformation:"Grimmaer Kasten" verteilt Spenden

Der "Grimmaer Kasten" wird in Vorbereitung auf das Festival der Reformation mit Geldern für gute Zwecke gefüllt. Dabei handelt es sich um ein Projekt der Diakonie Leipziger Land und der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde Grimma.

Voriger Artikel
Rocker aus Elbflorenz sagen Adein Grimmaer Klosterkirche
Nächster Artikel
Vandalen zerstören erneut Gänsebrunnen in Nerchau

Grimmaer Kasten: Tobias Jahn (44) von der Diakonie und Pfarrer Torsten Merkel bereiten die Aktion auf dem Grimmaer Marktplatz am 29. August vor.

Quelle: Thomas Kube

Grimma. Die beiden Partner möchten zum Reformationsfest vom 28. bis 30. August die Leisniger Kastenordnung zu neuem Leben erwecken. "Die Ordnung, zu der Martin Luther das Vorwort verfasste, gilt als ältestes Sozialpapier der Welt", sagt Tobias Jahn (44) von der Diakonie Leipziger Land. Sie regele als Dokument und Sozialordnung theologische, wirtschaftliche, kommunale sowie soziale Fragen. "Ihren Namen hat sie von einem mit mehreren Schlössern gesicherten Geldkasten, in den die Stadt, die Kirchgemeinde, Bürger, Handwerk und Zünfte Geld für soziale Zwecke einlegten", informiert Pfarrer Torsten Merkel (53). Sie war die erste evangelische Sozial- und Kommunalordnung, die weit über die Grenzen von Sachsen in Gemeinden und Städten Bedeutung erlangte. Nun zum Reformationsfest, 500 Jahre später, nimmt diese Idee wieder Gestalt an. Tobias Jahn schrieb dazu Geschäftsleute, Institutionen und Bürger an, um den "Grimmaer Kasten" mit Spenden zu füllen. "Nun rufen wir Vereine, Gruppen, Initiativen oder Schulklassen in der Stadt auf, sich mit Vorhaben zu bewerben", sagt Tobias Jahn. Gefördert werden vor allem Projekte aus den Bereichen Soziales, Bildung oder Engagement. Dazu reicht ein kurzer formloser Antrag mit einer Beschreibung des Vorhabens und der Darstellung der Kosten sowie der Finanzierung. Pro Projekt können 250 bis maximal 500 Euro vergeben werden.

 

 

Zum Festival der Reformation am Sonnabend, 29. August, wird ein Rat "stadtbekannter Persönlichkeiten" öffentlich darüber entscheiden, welche Projekte gefördert werden, so wie man es zu Luthers Zeiten tat. Zuvor können sich die Besucher im Rathaus über die Entstehung der Kastenordnung informieren. Dazu werden Mitarbeiter vom Stadtgut Leisnig, in der sich eine Dauerausstellung zur Leisniger Kastenordnung befindet, Informationen anbieten. Außerdem wird sich an gleicher Stelle die Diakonie vorstellen. In ein Familienzentrum verwandelt sich am 29. August die historischen Räume der ehemaligen Superintendentur am Baderplan 1 und der Garten.

 

 

Das Gebäude hatte seinen Ursprung als Elisabethkapelle, Hospital und Sitz der Zisterzienserinnen vor dem Bau des Klosters Nimbschen. Genau wie die Leisniger Kastenordnung leistete das Hospital damals den Armen und Schwachen Hilfe. Das Hospital wurde 1241 von Heinrich III. gegründet. Er schenkte dem Hospital den Obstgarten, der von der Stadtmauer an der Mulde bis zur Leipziger Straße, die am Pappischen Tor hinausging, von der Gatterburg und dem Stadtgraben begrenzt wurde.

 

 

Anträge an Diakonie Leipziger Land, Projekt "Grimmaer Kasten", Bockenberg 3, 04668 Grimma, Abgabe-Termin: 14. August.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.07.2015
Cornelia Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche informierten auf der Azubi- und Studienmesse  in Grimma  über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

17.02.2018 - 07:11 Uhr

Landesklasse: FSV lässt sich von Platz drei zur Winterpause nicht blenden und arbeitet an der Zukunft.

mehr
  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr