Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Flasche ins Gesicht geschlagen – Verletzte nach Streit in Grimma
Region Grimma Flasche ins Gesicht geschlagen – Verletzte nach Streit in Grimma
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 10.10.2017
Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Grimma

Nach einer Schlägerei am Samstagabend in der Grimmaer Bahnhofstraße mussten Beteiligte ins Krankenhaus eingeliefert werden. Wie die Polizei mitteilte, waren auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes gegen abends halb zehn mehrere Personen in Streit geraten. Der endete schließlich in einer handfesten Auseinandersetzung. Den Grund dafür konnten die Beamten trotz ihres Eingreifens offenbar nicht ausmachen.

Den Angaben zufolge hätten sich nämlich die Schläger der Polizei gegenüber unkooperativ verhalten. Bekannt wurde nur, dass offenbar ein 23-jähriger Libyer einem 24-jährigen Tunesier eine Flasche ins Gesicht geschlagen hatte. Dabei verlor der Geschlagene zwei Schneidezähne. Auch der Angreifer klagte schließlich über Schmerzen. Beide mussten im Krankenhaus stationär medizinisch behandelt werden. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Von bis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alles spricht in Grimma von der Rewe-Ansiedlung und wachsender Verkaufsfläche. Henrik Thiemer und Susann Wenzel ficht das nicht. Das Paar eröffnete jetzt in Grimma-West einen kleinen Lebensmittelladen und hofft mit seinem Konzept zu punkten. Den begrenzten Platz versuchen sie mit Service zu erweitern.

12.10.2017

Über eine Spende von 1000 Euro freut sich der Verein Reisekinder, erhalten hat er sie von der Town & Country Stiftung. Mit dem Geld ermöglicht er Kindern aus Tschernobyl einen zweiwöchigen Aufenthalt in Deutschland.

09.10.2017

Den Wandel auf dem Ausbildungsmarkt spürt Mondi Trebsen deutlich. Standen früher noch Lehrlingsanwärter beim Papiersackhersteller Schlange, so sucht das Unternehmen im 25. Jahr seines Bestehens händeringend Nachwuchs. Auf verschiedene Weise versucht es ihn zu akquirieren.

12.10.2017