Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fleißige Strickliesel liefern 1205 Paare

Fleißige Strickliesel liefern 1205 Paare

Sie machen sich auf die Socken und jungen Eltern im gesamten Landkreis Leipzig Freude: Dutzende begeistert strickende Seniorinnen sorgen dafür, dass Christin Pannier und Kristin Jarke nicht mit leeren Händen kommen, wenn sie im Auftrag des Jugendamtes in den Familien Neugeborener Begrüßungsbesuche absolvieren.

Voriger Artikel
Wechselseitiges Zuhören zum Thema Legida
Nächster Artikel
Unfall bei Böhlen: 37-Jährige aus Wrack gerettet

Eine bunte Kollektion von Babysöckchen wurde in der vorigen Woche in der Volkssolidarität in Borna an das Jugendamt in Person von Thomas Pfeifer übergeben. Er erhielt symbolisch den kleinen Korb mit Söckchen von Yvonne Schlagowsky von der Volkssolidarität (Mitte).

Quelle: Jens Paul Taubert

Landkreis Leipzig. Vorige Woche wurden in Borna Hunderte Paare kuschliger Minisocken übergeben. 1205 Paare seien dank dieser uneigennützigen Hilfe inzwischen entstanden, sagte Jugendamtsleiter Thomas Pfeifer. Und er verband sein Kompliment an die Heldinnen der vier Nadeln mit der Bitte: Unbedingt weitermachen! Denn bei knapp 2000 Geburten im Landkreis Jahr für Jahr sollte diese Marke auch strickend geknackt werden, um niemanden auszuschließen. "Die Älteren schenken den Neugeborenen etwas. Das finde ich stark", sagte Pfeifer. Auf diese Weise werde in übertragenem Sinn auch Lebenserfahrung weitergegeben. Es sei schön, dass das Söckchen-Projekt längst Kreise ziehe im Landkreis Leipzig. Und so trafen sich im Betreuten Wohnen der Volkssolidarität Borna in der Pawlowstraße nicht nur Frauen mehrerer Strickcafés aus der Wyhrastadt, sondern auch aus Colditz. Außerdem engagiert sich in dieser Sache zahlreiche andere Handarbeitsgruppen in Frohburg und Geithain, Falkenhain und Naunhof und darüber hinaus.

"Ich habe schon mit sechs Jahren gestrickt, habe meiner großen Schwester nachgeeifert", sagte Hertha Czysz aus Borna, mit 88 Jahren eine der Ältesten. "Meine Mutter hat selbst viel Handarbeiten gemacht. Ich muss auch immer stricken, ich kann gar nicht anders - wenn ich nicht gerade Kreuzworträtsel mache oder lese", meinte Inga Scholze (80) aus Borna: "Ich freue mich, wenn andere sich drüber freuen." Eine Motivation, die Jutta Wolf aus Borna teilt. "Nicht nur Söckchen, auch Schals, Mützen, Schuhchen - wir machen jede Größe für Kinder bis drei", so die 77-Jährige.

Karla Schmidt (69) aus Colditz konnte selbst während des offiziellen Teils die Hände nicht still halten. "Wir sitzen doch hier nicht nur wegen des Kaffees. Das können wir uns gar nicht leisten", sagte die Frau, die zum Colditzer Strickklub zählt. Der trifft sich einmal wöchentlich in der Awo-Begegnungsstätte in der Töpfergasse. "Wir unterstützen auch seit Jahren schon das Familien-Info-Büro", erklärte Christine Schülert (69). Zudem stricke man gern für Frühchen und für Hilfsprojekte.

"Wenn sie stricken, dann sehe ich ein Lächeln auf ihren Gesichtern. Sie machen nicht nur etwas, es macht auch etwas mit ihnen", sagte Yvonne Schlagowski vom Leitungsteam der Bornaer Volkssolidarität. Sich generationenübergreifend zu engagieren, das treffe den Gründungskonsens des Wohlfahrtsverbandes und deshalb könne das Jugendamt auch in Zukunft auf Unterstützung rechnen. "Ein riesiges Dankeschön auch im Namen der Eltern" überbrachte Kristin Jarke. Die Begrüßungsbesuche, die es seit knapp zwei Jahren im Landkreis gibt, würden sehr gut angenommen. Neben Hilfsangeboten, Informationen und einer Brotdose gebe es - Söckchen: "Und manchmal reden wir dann zehn Minuten nur darüber, weil diese Geste so gut ankommt."

Um die Söcken-Produktion forcieren zu können, benötigen die aktiven Seniorinnen Rohstoff. Wer helfen möchte, kann Wolle abgeben bei der Volkssolidarität in Borna oder bei der Arbeiterwohlfahrt in der Colditzer Töpfergasse.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 03.03.2015
Schulreich, Ekkehard

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr