Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Flötentöne zum Sachsentag - Spielleute aus Mutzschen geben den Takt an
Region Grimma Flötentöne zum Sachsentag - Spielleute aus Mutzschen geben den Takt an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:37 13.08.2015
Alles schaut auf mein Kommando: Julia von Durchevsky schwingt im Spielmannszug den Taktstock. Mit Erfolg: Die Mutzschener holten bei der Sachsen-Meisterschaft Bronze. Quelle: Privat
Anzeige

mationen in Sachsen. Bei den 25. Meisterschaften im Juni in Lommatzsch erspielten die Mutzschener mit dem Kürmarsch "Musical Moments" eine Bronzemedaille. 2014 mussten sie sich noch mit dem undankbaren vierten Platz begnügen. "Unsere kontinuierliche Jugendarbeit hat sich nun endlich bezahlt gemacht", freut sich die Schatzmeisterin des Spielmannszuges Mutzschens, Melanie Karrer-Uhlemann (35). Sie gehört seit der zweiten Klasse dazu, freitags wird in der Grundschule Mutzschen trainiert. "Auf die Ausbildung der Spielleute legen wir besonderen Wert, da wir sonst nicht die Qualität bieten können, die unser Publikum gewöhnt ist", sagt die Vermögensberaterin. "Wir freuen uns auch, dass sich in unser Trainingsstätte etwas tun soll", sagt sie. Aufgrund von fehlenden Brandschutzmaßnahmen, wurden Teile der Grundschule gesperrt. "Die Bauaufsichtsbehörde des Landkreises untersagte vor ein paar Jahren wegen des fehlenden Rettungsweges die weitere Nutzung der oberen beiden Stockwerke der Schule. Daraufhin wurde im Treppenhaus eine Gittertür angebaut, die den Aufgang in die erste und zweite Etage ausschloss", erinnert sich die Schatzmeisterin. "Aus diesen Gründen teilen wir uns die Räume mit dem Hort und der Grundschule", so die Musikerin. Sie dankte der der Schul- und Hortleitung für die bisherige gute Zusammenarbeit. "Wir sind sehr froh, dass wir die Räume für die Proben jeden Freitag nutzen konnten. Allerdings freuen wir uns schon auf den Tag, wenn wir wieder eigene Räume haben." Doch das ist noch Zukunftsmusik.

"Wir gehören beim Tag der Sachsen schon zu den alten Hasen, da wir bereits seit Grimma 2008 jedes Jahr mit von der Partie sind", sagt die 35-Jährige. Der Spielmannszug ist mit Mitgliedern des Arbeiter-Turn-Vereins 1922 gegründet worden. Lange Jahre war er eine Abteilung des Sportvereins Mutzschens. Seit 2009 wurde der Spielmannszug eigenständiger Verein und agiert seither unter dem Namen "Spielmannszug Mutzschen". Gegenwärtig hat er 78 Mitglieder, zwei Drittel sind Kinder.

Das Repertoire reicht von Marschmusik bis hin zu Unterhaltungstiteln und Musical-Hits", sagt Melanie Karrer-Uhlemann. Der Klangkörper tritt fünfmal zum Tag der Sachsen auf. Nach der Anreise am 5. September in Wurzen werden die 30 Mitwirkenden ab 11 Uhr auf der Bühne von EnviaM auftreten. Anschließend sind sie auf der Bühne des Sächsischen Landtages und der Bühne von Radio PSR anzutreffen. "Wir werden in Wurzen übernachten, um das Abendprogramm miterleben zu können", sagte die Schatzmeisterin. Auch am 6. September sind die Spielleute aus Mutzschen gefragt. "Traditionell gestaltet unser Verband der Spielleute ein Gemeinschaftskonzert am Sonntag zum Tag der Sachsen", kündigte sie an. Nicht zuletzt werden die Spielleute am Festumzug durch Wurzen teilnehmen - am 6. September ab 14 Uhr. Diese Woche ist Melanie Karrer-Uhlemann mit dem Nachwuchs im Probelager in Seifhennersdorf. Es ist Tradition, dass die Jüngsten ins Trainingslager fahren. "Sie bereiten sich auf ihren Auftritt zum Tag der Sachsen vor", freut sich die Schatzmeisterin auf die Zeit in Wurzen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.08.2015
CORNELIA BRAUN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das sechste Oldtimertreffen in Ammelshain ist einmal mehr ein Besuchermagnet gewesen. Hunderte Fahrzeuge und ebenso viele Besucher strömten am Wochenende auf den Sportplatz des Dorfes an der Autobahn.

12.08.2015

Grimma/Mutzschen. Zum dritten Mal startet am Sonntag ein Sommercamp in Mutzschen. Das Schullandheim Olganitz organisiert es gemeinsam mit dem Betreuten Wohnen Orakel auf dem Gelände der alten Mühle.

10.08.2015

Damit hatte Heidemarie Kolbe nicht gerechnet. Als sich die ehemalige Trebsener Bürgermeisterin diese Woche still und leise im Rathaus vom Stadtrat verabschieden wollte, wurde ihr der höchste zivile Verdienstorden der Feuerwehr verliehen, den die Bundesrepublik zu vergeben hat.

10.08.2015
Anzeige