Volltextsuche über das Angebot:

-4 ° / -10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Flut sorgt für kurze Nächte

Flut sorgt für kurze Nächte

Bereits im Januar 2013 mussten die Florianjünger zu einem Wohnungsbrand nach Dorna ausrücken. Zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehren aus Grimma und Döben gingen die Kameraden abwechselnd unter Atemschutz zur Brandbekämpfung beziehungsweise Glutnesterfindung vor.

Voriger Artikel
Namensgebung für Asphalt und Beton in Naunhof
Nächster Artikel
Vom Muldental in die Ukraine: "Konflikt nicht von außen lösbar"

Freudiges Ereignis 2013: Die Flut zerstört das Schlauchboot der Kameraden aus Nerchau. Dafür erhalten sie ein größeres von der Grimmaer Wehr.

Quelle: Andreas Röse

"Anfang Juni dann begann eine der einsatzträchtigsten Zeiten in der Geschichte der Nerchauer Wehr", so der Wehrleiter Martin Heymer. "Für unsere Kameraden gab es nur kurze Nächte. Die Pegel der Flüsse unter anderem der Mulde stiegen unaufhaltsam", sagte Heymer. Während noch in der Nacht am 2. Juni Bäume beseitigt werden mussten, die sich quer über die Straßen aufgrund der langen regnerischen Tage gelegt hatten, wurden die Kameraden ab Mittag nach Grimma gerufen, um Personen in der Altstadt zu evakuieren, Sandsäcke zu beschaffen und die Versorgung der Einsatzkräfte zu sichern. Doch auch in Nerchau selbst führte der Starkregen dazu, dass Keller vollliefen und ausgepumpt werden mussten. Am 3. Juni 2013 unterstützten die Nerchauer Kameraden die Evakuierung mit Booten aus der Grimmaer Innenstadt und der Senioren aus dem Altenpflegeheim. Mehrfach wurden die Kameraden nach Bahren und Golzern gerufen. Unermüdlich waren die Kameraden bei der Beseitigung des Flutschlammes in der Grimmaer Altstadt am 6. und 7. Juni im Einsatz. Gleichfalls beim Großbrand des Flutmülls im alten Massa-Gelände in Grimma zeigten die Kameraden Präsenz. Bis zum Jahresende wurden die Florianjünger noch zu mehreren kleineren Bränden gerufen. Der letzte Einsatz 2013 im Autohaus Kretzschmar in Grimma verlangte jedoch von der Kameraden erneut große Anstrengungen. Sie unterstützten die Löscharbeiten der Feuerwehr Grimma. Insgesamt leisteten die Kameraden fast 1430 Stunden im vergangenen Jahr. Heymer appellierte an die Kameraden, sich verstärkt um die Nachwuchsgewinnung zu kümmern. Auch dankte er den Florianjüngern für die 3310 Stunden, die sie in ihre Ausbildung investiert hatten. Die Jahreshauptversammlung wurde zum Anlass genommen, um Wolfgang Pretzsch für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr mit dem Ehrenzeichen in Gold und Uwe Frauenlob für zehn Jahre Mitgliedschaft mit dem Ehrenzeichen in Silber zu ehren. Außerdem konnten sieben Kameradinnen und Kameraden befördert werden. Dazu gehörten unter anderem Patrick Hirsch (Hauptlöschmeister), Steve Kullig (Brandmeister)und Jens Schühmann (Löschmeister).

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.03.2014
Cornelia Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche informierten auf der Azubi- und Studienmesse  in Grimma  über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

23.02.2018 - 08:05 Uhr

Landesklasse: Eisenbahner erwarten Wurzen.

mehr
  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr