Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Frauenpower für die Gesundheit – bei der dritten Body Mind Convention
Region Grimma Frauenpower für die Gesundheit – bei der dritten Body Mind Convention
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 12.03.2017
Die Energie fließen lassen: Mit sanft kreisenden Bewegungen zu sphärischen Klängen stimmten sich die 30 Teilnehmerinnen der Grimmaer Body Mind Convention auf die verschiedenen Workshops ein. Quelle: Foto: Roger Dietze
Anzeige
Grimma

Das vermeintlich schwache Geschlecht war am Sonnabend in der Sporthalle der Oberschule Grimma nicht nur klar im Vorteil, sondern unter sich. Denn es waren ausschließlich Frauen, die an der ersten unter dem Motto „gesund und fit durch Bewegung“ stehenden Body Mind Convention in Grimma teilnahmen, die an Vorgängerveranstaltungen in Dresden und Leipzig anknüpfte.

„Beim männlichen Geschlecht ist das Thema Yoga und Pilates noch nicht so angekommen, wobei aber schwerpunktmäßig in den Großstädten durchaus ein diesbezüglicher Trend feststellbar ist“, berichtet die Vorsitzende des Grimmaer Gymnastikvereins, Gudrun Paul, die die vorgestrige Ganztages-Schulung in Kooperation mit dem Sächsischen Turnverband und dem Kreissportbund Landkreis Leipzig initiiert hatte. An ihr nahmen überwiegend Übungsleiter und Trainerinnen aus dem Landkreis und der näheren Umgebung teil, die sich unter der Anleitung von vier Expertinnen im Rahmen von zwölf verschiedenen Workshops in den Bereichen Pilates, Yoga und aktive Entspannung weiterbildeten.

„Nur was man selbst erlebt und praktiziert hat, kann man schließlich auch an andere weitergeben“, so Gudrun Paul, die unter anderem Daniela Kanitz vom Tanzsportzentrum Muldental für eine Teilnahme an den Workshops hatte gewinnen können. „Abgesehen davon, dass man als Trainerin immer wieder an seiner Lizenz arbeiten muss, ist es mein großes Ziel, künftig als Yoga-Lehrerin für Kinder tätig zu werden“, so die 39-Jährige, die im Rahmen ihres Vereins eine HipHop-Gruppe unter anderem mittels des Einflechtens von Yoga-Elementen betreut. Ganz so dynamisch wie in jener Musikrichtung mit afroamerikanischen Wurzeln ging es vorgestern im „Spiegelsaal“ der Wallgraben-Sporthalle zwar nicht zu, die Chi Gong-Lehrerin Elke Sauermilch aus Threna wusste gleichwohl ihre Kursteilnehmerinnen auf ihre ganz spezielle Art und Weise mit hula-hawaiianischen Tänzen zu begeistern. „Für mich sind diese Tänze die fröhlichste Energiearbeit“, so die 53-Jährige – ehemaliges Mitglied des Grimmaer Gymnastikvereins.

Dessen aktuelle Vorsitzende Gudrun Paul bewertete die 30 Teilnehmerinnen der ersten Grimmaer Body Mind Convention zwar als „gute Größenordung, um individuell arbeiten zu können.“ Die ehrenamtlich für die „Gym-Welt“ innerhalb des Sächsischen Turnverbandes Tätige verhehlte indes nicht, dass sie sich eine etwas regere Beteiligung gewünscht hätte. „Auf dem Land gibt es diesbezüglich noch einiges Potenzial, weshalb ich allen potenziell Interessierten mit auf den Weg geben möchte, dass sie keinen Respekt vor den neuen Angeboten haben müssen“, so die 69-Jährige, deren Verein am 31. Mai alle Frauen aus der Region zu einem großen Sport-Abend in die Seume-Sporthalle in die Colditzer Straße einlädt. „Dort werden wir die gesamte Bandbreite aus diesem Bereich vorstellen“, kündigte Gudrun Paul an, die mit Angeboten dieser sowie den Wokshops der vorgestrigen Art neue Denkanstöße geben möchte.

Mit einem klaren Ziel: „Es geht darum, Frauen zum Sport treiben zu inspirieren, denn bewegte Frauen sind gesunde Frauen.“

Von Roger Dietze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es kam nicht ohne Überraschung aus – das 26. Augustinerkonzert am Sonnabend. Das überragende Reinhold-Quartett bekam viel Beifall für seine Darbietungen. Eine Zugabe musste sein.

12.03.2017

Sogenannte Planenschlitzer haben von einem Laster in Grimma 500 Reifen gestohlen. Dabei richteten sie nach Angaben der Polizei vom Freitag mehr als 50.000 Euro Schaden an.

11.03.2017

Die Naturschaustätte „Mohdschägiebchn“ in Kaditzsch bereitet sich auf die Saison vor, die von April bis Oktober ist. Die Stätte betreibt der Verein Jugend und Familie Kreativ seit 20 Jahren.

10.03.2017
Anzeige