Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Freistaat pumpt halbe Million Euro zusätzlich in Schulsozialarbeit des Landkreises Leipzig

Bildung Freistaat pumpt halbe Million Euro zusätzlich in Schulsozialarbeit des Landkreises Leipzig

Mehr Schulsozialarbeiter kann sich der Landkreis künftig leisten. Das ohnehin hohe Niveau der Betreuung kann so weiter ausgebaut werden. Als erstes profitieren vier Grundschulen.

Radioprojekt mit Schulsozialarbeiter Matthias Röthig in der Grundschule Markkleeberg-West.

Quelle: André Kempner

Landkreis Leipzig. Einen Spitzenplatz belegt der Landkreis Leipzig bei der Schulsozialarbeit in Sachsen. „Wir bekennen uns schon sehr lange zu dieser Aufgabe“, erklärte Jugendamtsleiterin Ines Lüpfert im vorgestrigen Jugendhilfeausschuss. Weil der Kreis weiß, was er an den Ansprechpartnern für die Schüler hat, ist die Erleichterung über Neuerungen im Sächsischen Schulgesetz groß. „Die Landespolitik trägt den Forderungen nach einem stärkeren finanziellen Engagement endlich Rechnung“, unterstrich auch Landrat Henry Graichen (CDU). „Im Landkreis haben wir schon frühzeitig Strukturen aufgebaut und sind nunmehr in der Lage, diese noch weiter zu entwickeln.“ Andere Landkreise hingegen würden jetzt erst vor der Herausforderung stehen, in aller Eile Stellen auszuschreiben. Aktuell sind an allen 37 staatlichen Oberschulen und Gymnasien, an den vier Schulen zur Lernförderung sowie den Förderschulen mit Schwerpunkt geistige Entwicklung Sozialarbeiter tätig. Außerdem verfügen die vier größten Grundschulen in Borna, Grimma, Wurzen und Markleeberg über einen Ansprechpartner. Weitere drei Sozialarbeiter sind für die Berufsschulen zuständig.

Bei der Finanzierung legt das Land bekanntlich eine ordentliche Schippe drauf. Ab dem Schuljahr 2018/2019 sollen an allen sächsischen Oberschulen Schulsozialarbeiter wirken – zu hundert Prozent vom Freistaat finanziert. Die Förderhöhe an den anderen Bildungseinrichtungen soll geringer ausfallen. Bereits in diesem Jahr reicht Dresden weitere Gelder aus, die mit dem Doppelhaushalt beschlossen wurden. „Gemäß der Schülerzahl stehen für den Landkreis zusätzlich 510 000 Euro zur Verfügung“, informierte Jugendamts-Mitarbeiterin Natalie Träger. Ein moderater Ausbau wurde auf Grund der zusätzlichen Finanzspritze vom Jugendhilfeausschuss einstimmig befürwortet. Demnach soll ab 1. August der Stellenumfang an den vier bereits jetzt bedachten Grundschulen von 0,5 auf 0,75 steigen. An den Oberschulen Groitzsch und Pegau wird es jeweils eine eigene Fachkraft geben. Zudem wird das Evangelische Schulzentrum Großbardau mit einem Stellenumfang von 0,75 berücksichtigt.

Allerdings gibt es auch Abstriche, auf die Natalie Träger hinwies. So laufe die Förderung für Projekte zur Kompetenzentwicklung von Schülern, die die Schulsozialarbeit bislang ergänzten, zum 31. Juli aus. Aus diesem Topf wurden bisher an sieben Standorten Mitarbeiter beschäftigt. „Die Verwaltung kann einen Bedarf an diesen Projekten über die bestehende Jugendhilfeplanung hinaus nicht bestätigen“, heißt es im Beschluss zur Weiterentwicklung der Strukturen. „Lediglich das Evangelische Schulzentrum, das bis dato auf einen Sozialpädagogen zurückgreifen kann, wurde im Gesamtkonzept berücksichtigt“, so das Jugendamt in seiner Vorlage. Vor allem mit Blick auf die Größe der Bildungsstätte - in Großbardau werden inzwischen fast 300 Grund- und Oberschüler sowie Gymnasiasten unterrichtet - sah man hier Anlass für eine Ausnahme. Unterm Strich bedeute dies im Landkreis eine Aufstockung von 1,75 Stellen gegenüber der bisherigen Planung vorerst bis zum Jahresende. Insgesamt fließen 2017 damit 1,5 Millionen Euro in die Schulsozialarbeit der Region.

Von Simone Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr