Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Fuchshain: Start in Bikersaison beginnt mit Unfall
Region Grimma Fuchshain: Start in Bikersaison beginnt mit Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 05.04.2016
Der Mopedfahrer prallte mit seiner S51 an den Baum. Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Naunhof/Fuchshain

Am Sonntagnachmittag ist ein Mopedfahrer auf der Verbindungsstraße Fuchshain–Albrechtshain gegen einen Baum geprallt und schwer verletzt worden. Der 32-jährige Mann gehörte einer Gruppe von gut einem Dutzend junger Leute an, die als „Simson-Rudel Leipzig“ mit ihren DDR-Mopeds der Typen „S50“, „Schwalbe“ und Co. eine Ausfahrt unternahmen. Ziel war „Naunhof zum Eisfuttern“, hatten die Jungs via Facebook angekündigt. Der S-51-Fahrer war gegen 16 Uhr in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Dabei touchierte er eine Leiteinrichtung und prallte gegen einen Baum. Aufgrund der schweren Verletzungen musste er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden, teilte die Polizeidirektion Leipzig mit. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Tourismusverein Sächsisches Burgenland zählt mittlerweile elf Mitglieder und einige Tourismusdienstleister. Dieser Tage waren Mitglieder und Akteure ins Rittergut Kössern eingeladen, um die Arbeit des Vereins kennen zu lernen und über verschiedene kreative Ideen ins Gespräch zu kommen.

05.04.2016

Bei einem Unfall auf der Autobahn 14 ist in der Nacht zum Dienstag ein Mann getötet worden. Zwischen Leisnig (Kreis Mittelsachsen) und Grimma (Kreis Leipzig) brach ein mit giftigem Industriereiniger beladener Laster durch die Mittelleitplanke und fiel auf die Seite.

05.04.2016

Aufregung im Zentrum von Grimma: Ein Anwohner findet einen metallischen Gegenstand und informiert die Polizei. Die Beamten ziehen den Kampfmittelbeseitigungsdienst zurate. Die Experten kommen zu dem Schluss, dass es sich um eine Granate handelt.

04.04.2016
Anzeige