Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fuchshainer Ortsvorsteherin verlässt politische Bühne

Fuchshainer Ortsvorsteherin verlässt politische Bühne

Nach über 35 Jahren beendet Ortsvorsteherin Erika Proschwitz ihre kommunalpolitische Arbeit. Sie hat sich für die Kommunalwahl am 25. Mai nicht wieder als Kandidatin nominieren lassen.

Naunhof/Fuchshain. Aus persönlichen Gründen will sie kürzer treten. "Ich schaffe das Amt zeitlich nicht mehr", erklärte die 60-Jährige gestern gegenüber der LVZ.

Ab 1978 saß sie als Volksvertreterin im Gemeinderat. 1987 wurde sie Bürgermeisterin. Aus der Bauernpartei trat sie 1989 aus, seitdem ist sie parteilos. Von 1995 an, als Fuchshain eine Verwaltungsgemeinschaft mit Naunhof einging, arbeitete sie ehrenamtlich als Bürgermeisterin und leitete zugleich das Hauptamt der Stadt. 1999 folgte die Zwangseingemeindung, Proschwitz war nun Ortsvorsteherin. Ein Jahr später entließ sie Naunhof. Seitdem arbeitet sie in der freien Wirtschaft; das Ehrenamt der Ortsvorsteherin behielt sie bis jetzt.

Mit ihr scheidet ein Großteil der Abgeordneten aus dem Rat aus. Vize-Ortsvorsteher Rainer Streller, der zur letzten Wahl die meisten Stimmen für die Freie Wählervereinigung Fuchshain zog und diese mitbegründet hatte, geht ebenfalls. "Seit 1989 war ich mit Unterbrechung kommunalpolitisch tätig, aber ich schaffe das aus privaten und beruflichen Gründen nicht mehr", sagte er.

Herrmann Kinne, der als CDU-Mitglied zur Naunhofer Stadtratswahl ins Rennen geht, wird ebenfalls nicht erneut in Fuchshain antreten. Außerdem verzichtet Gerd Altner. Nur Michael Pöhland und Malte Friedrich werfen ihren Hut wieder in den Ring. Weiterhin wurden am Montagabend Stephanie Donner, Matthias Gräfe, Henriette Hahn, André Herrmann und Jürgen Reichardt neu für die Wählervereinigung aufgestellt. Von den sieben Kandidaten können nur sechs in den Rat einziehen.

Pöhland wurde außerdem für die Stadtratswahl nominiert.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.03.2014
Pfeifer, Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

    Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

28.04.2017 - 10:59 Uhr

Spannende Spiele in der Kreisoberliga: Frohburg will bei Schlusslicht Großsteinberg punkten, Fortuna Neukirchen den Spitzenreiter SV Naunhof ärgern.

mehr
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr