Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fuchshainer Sportverein muss neues Lager einrichten

Fuchshainer Sportverein muss neues Lager einrichten

Damit hatte niemand gerechnet. Wegen der öffentlichen Ausschreibung des maroden Gebäudes Am Sportplatz 20 verliert der Fuchshainer SV sein bisheriges Lager. Das Kalkül, nur der Sportverein würde sich um die Immobilie bewerben, ging nicht auf.

Voriger Artikel
Steinbauer: "Wir möchten uns bei den betroffenen Mitarbeitern entschuldigen"
Nächster Artikel
Englisch gegen Latein

Eigentümerwechsel: Dieses städtische Haus, das bisher der Fuchshainer SV als Lager nutzte, soll nun an Privathand verkauft werden.

Quelle: Frank Pfeifer

Naunhof/Fuchshain. Vier Privatinteressenten schickten bessere Angebote an die Stadtverwaltung. Einem von ihnen musste der Ortschaftsrat vorgestern Abend den Zuschlag erteilen.

"Uns bleibt nichts weiter übrig, als uns für den zu entscheiden, der am meisten bietet", erklärte Ortsvorsteherin Erika Proschwitz von der Freien Wählervereinigung Fuchshain. Mit 1518 Euro machte eine Naunhoferin das Rennen für das 150 Quadratmeter große Grundstück, das sie als Lager verwenden möchte. "Das ist ein historischer Moment", kommentierte Proschwitz. "Immerhin waren in diesem Gebäude einmal die Post und später die Feuerwehr untergebracht."

Seit Jahren nutzt es der Fuchshainer SV. Ein muffiger Raum steht leer, im zweiten lagern die Sportler Netze, Zelte, die Abkreidemaschine, Biertischgarnituren und vieles mehr. Die Mauern zeigen Risse. Grund für die Stadt, die kommunale Immobilie abzustoßen. Ansonsten wären enorme Sanierungskosten auf Naunhof zugekommen.

"Wenn der Kaufpreis bezahlt ist, muss der Sportverein das Gebäude geräumt haben", erläuterte Andrea Pfeiffer, die in der Stadtverwaltung für Grundstücksverkäufe verantwortlich ist. Zunächst müsse sich aber erst der Stadtrat in seiner Dezembersitzung mit dem Thema befassen. Sein Votum sei entscheidend, ob der Vertrag mit der neuen Eigentümerin geschlossen werden könne, was dann voraussichtlich im Januar geschehe.

Der Sportverein will indessen noch dieses Jahr raus, wie dessen Vorsitzender, Michael Pöhland, der LVZ nach der Sitzung sagte. Als sich die jetzige Lage abzeichnete, sei eine Vereinbarung mit der Stadt getroffen worden, wonach der SV einen freien Raum im Fuchshainer Bürgerhaus mieten kann. "Wir müssen uns dann zwar vom Platz her etwas einschränken und auch etwas wegschmeißen, was wir nicht mehr brauchen", so Pöhland. Ziel sei es aber, in dem 35 Quadratmeter großen Raum nicht nur Utensilien zu lagern. In ihm sollen auch die Frauen die Vereinschronik fortschreiben.

Bürgermeister Volker Zocher (parteilos) meinte, es sei "bedauerlich, dass der Fuchshainer SV als einziger Sportverein seine Last mitträgt, indem er eine Miete zahlt." Er forderte dies zum wiederholten Male auch von den anderen Sportvereinen im Stadtgebiet, weil ansonsten die Sportstätten nicht mehr in Schuss gehalten werden könnten. "In der Parthelandhalle besteht ein deutlicher Sanierungsbedarf", sagte er der LVZ. "Am Eingang zur VIP-Longe sind beispielsweise die Wände zu nass, in den Duschen befindet sich Salpeter in den Wänden."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.12.2013
Pfeifer, Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.08.2017 - 10:24 Uhr

Gruhne-Elf feiert nach dem Fehlstart vergangene Woche einen späten Heimsieg gegen die Mannen vom Muldezusammenfluss.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr