Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Fünf Millionen Euro für Kreisstraßenbau
Region Grimma Fünf Millionen Euro für Kreisstraßenbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 19.05.2015
Millionenprojekt: In Kühren kreuzt die Kreisstraße 8315 die Bahnstrecke, für die Erneuerung der Brücke hat der Landkreis 2,1 Millionen Euro eingeplant. Quelle: Andreas Röse

Größtes in diesem und im nächsten Jahr geplantes Vorhaben ist der Neubau der Teilortsumgehung Ammelshain für 2,6 Millionen Euro, für den derzeit das Planfeststellungsverfahren läuft. Das Projekt sorgte allerdings in der Sitzung des Ortschaftsrates vor einigen Tagen für heftige Auseinandersetzungen, als sich Gegner der Trasse zu Wort meldeten (die LVZ berichtete).

Laut Landratsamt-Sprecherin Brigitte Laux plant der Landkreis seine Investitionen meist über drei Jahresscheiben. Dabei seien derzeit jährlich etwa 1,9 Millionen Euro an Eigenmitteln des Landkreises eingeplant, so dass unter Einbeziehung der Fördermittel Projekte in der Größenordnung von etwa 4,5 bis 5 Millionen Euro jährlich realisiert werden können. "Hinzu kommen noch die Erhaltungsmaßnahmen für die Straßen im Wert von etwa 750 000 Euro für 2014", so Laux.

Wann die angedachten Vorhaben abgeschlossen werden können, steht nach Worten der Landratsamt-Sprecherin noch nicht fest, da die entsprechenden Planungs- oder Genehmigungsverfahren noch nicht abgeschlossen seien - was auch für die erwähnte Teilortsumgehung Ammelshain gilt. Neben diesem Projekt an der Kreisstraße (K) 8364 umfasst die Liste der für 2014 und 2015 geplanten Vorhaben für den Bereich des ehemaligen Muldentalkreises noch die Erneuerung der Brücke über die Bahn in Körlitz (K 8313, Volumen 1,6 Millionen Euro), die Erneuerung der Brücke über die Bahn in Kühren (K 8315, Volumen 2,1 Millionen Euro), den zweiten Bauabschnitt der K 8302 von Bad Lausick bis zur Kreisgrenze (0,77 Millionen Euro), die Ortsdurchfahrt Ammelshain mit Deckenerneuerung und Kanalbau (K 8364, Volumen 0,2 Millionen Euro), den Ausbau der Ortsdurchfahrt Wolfshain (K 8367, Volumen 0,64 Millionen Euro) und den Radweg an der K 8363 von Klinga nach Naunhof (0,59 Millionen Euro).

Größere Investitionen für Hochbauprojekte seien bis auf Haus 3 des Landratsamtes in Grimma aktuell nicht geplant, so Laux, da der Landkreis alle Schulen in seiner Trägerschaft fertiggestellt beziehungsweise saniert habe. Daher seien die größeren Baumaßnahmen an den Kreisstraßen möglich.

Auch im Rahmen des bestätigten Wiederaufbauplans zum Hochwasser 2013 wurden für den Straßenbau insgesamt 11,45 Millionen Euro Fördergelder bewilligt, teilte Laux weiter mit. Darin seien neben zahlreichen kleineren Wiederherstellungen an Bauwerken und Kreisstraßen auch größere Vorhaben wie der Ausbau der Kohlenstraße Grimma - Döben (K 8326; 1,33 Millionen Euro), die Instandsetzung der K 8342 von Sermuth in Richtung Erlln (0,42 Millionen Euro) oder der K 8305 in der Ortslage Göttwitz (0,5 Millionen Euro) enthalten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.02.2014
Heinrich Lillie

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_30462]Threna/Naunhof. Das Programm stand und war einstudiert. Am Freitag sollte die Faschingsparty des Threnaer Karnevalsclubs (TKC) im Naunhofer Bürgersaal laufen.

19.05.2015

Im Grimmaer Ortsteil Deditz müssen die Feuerwehren zwei Nächte hintereinander zu brennenden Strohballen ausrücken, in Polenz wird ein Hangar voller Heu ein Raub der Flammen.

19.05.2015

Wer sich traut, der verlässt Naunhof in aller Regel am schönsten Tag seines Lebens. Gemeint sind Brautpaare. Nur die wenigsten von ihnen geben sich das Ja-Wort in der Parthestadt.

19.05.2015
Anzeige