Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Garagenbrand in Klinga: Eigentümer erleidet Rauchgasvergiftung
Region Grimma Garagenbrand in Klinga: Eigentümer erleidet Rauchgasvergiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 06.01.2016
Die Feuerwehr war bei einem Garagenbrand in Klinga im Einsatz. Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Klinga

Ein Garagenbrand im Wohngebiet Südwestring von Klinga hielt am Mittwochnachmittag gegen 14 Uhr Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in Atem. Die Flammen griffen auch auf das angrenzende Wohnhaus über. Dabei ist der Hauseigentümer verletzt worden und musste wegen einer Rauchgasvergiftung notärztlich behandelt werden.

Ein Garagenbrand in Klinga hat am Mittwochnachmittag die Einsatzkräfte auf Trab gehalten.

Für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr erwiesen sich die Löscharbeiten als schwierig, da sich in der Garage noch eine Gasflasche befand, die für zusätzliches Gefahrenpotenzial sorgte, zum Glück aber noch rechtzeitig sichergestellt werden konnte.

Obgleich den Flammen schnell der Garaus gemacht werden konnte, trieben Glutnester im Deckenzwischenbereich der Garage und im Wohnhausdach ihr Unwesen und sorgen noch lange für Rauch und Qualm. Die Gefahr eines weiteren Übergreifen der Flammen auf einen Gartenpavillon des Nachbargrundstückes konnte abgewendet werden. Zudem befanden sich im Gefahrenbereich Hunde und Kleintiere wie Kaninchen. Auch diese Vierbeiner, deren Stallanlagen sich im Zugbereich des Qualmes befanden, konnten wohlbehalten in Sicherheit gebracht werden.

Über die Brandursache war zunächst ebenso wenig zu erfahren wie über die mögliche Schadenshöhe. Der Feuerwehreinsatz hatte auch Auswirkungen auf die Ortsdurchfahrt Klinga. Diese wurde von der Polizei halbseitig gesperrt, um die Löschwasserversorgung sicherstellen zu können.

Von Frank Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch im neuen Jahr hält Otterwisch am Ziel fest, sich aus der Verwaltungsgemeinschaft mit Bad Lausick zu verabschieden und nach Grimma eingemeinden zu lassen. „Wir sind die einzige Kommune in Sachsen, die bis zum Ende klagt“, erklärte Bürgermeister Matthias Kauerauf (parteilos) auf Anfrage. Die Chancen schätzt er als gut ein.

09.01.2016

Ein technisches Problem in den zehn Wertstoffhöfen des Landkreises Leipzig kommt seit Januar den Verbrauchern zu Gute. Die Waagen, mit denen die abgelieferten Mengen gemessen werden, sind auf eine Mindestlast von 50 Kilo geeicht. Die jährliche kostenfreie Abgabemenge wird auf 150 Kilo pro Einwohner erhöht.

06.01.2016

Oberbürgermeister Matthias Berger (parteilos) äußert sich im Interview über Investitionen, Hochwasserschutz und Gewerbeansiedlungen. In Sachen Asylbewerber vertritt er den Standpunkt, dezentral untergebrachte Menschen in erster Linie schnell zu integrieren.

09.01.2016
Anzeige