Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Gefahr im Verzug: Stadt Grimma lässt Pappeln am Muldentalbahn-Radweg fällen
Region Grimma Gefahr im Verzug: Stadt Grimma lässt Pappeln am Muldentalbahn-Radweg fällen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 23.10.2017
Quelle: Thomas Kube
GRIMMA

Ihre Tage waren gezählt: Gefahr war im Verzug. In solchen Situationen sind Kommunen angehalten, zeitnah zu handeln. Von den uralten Pappeln am Muldentalbahn-Radweg in Höhe der ehemaligen Spitzenfabrik am Dornaer Weg stürzten in den letzten Monaten immer wieder starke Äste auf den viel befahrenen Radweg. Außerdem hoben die Wurzeln den Asphalt des Radweges an.

Um ihrer Verkehrssicherungspflicht gerecht zu werden, entschloss sich die Stadt Grimma, die Bäume zu fällen. Im Rahmen einer Feuerwehrübung wurden die Pappeln dann letzte Woche geschlagen, teilte die Stadtverwaltung am Montag auf Nachfrage der LVZ mit.

Betroffen waren zwei über 80 Jahre alte sogenannte Hybridpappeln. Diese schnellwachsende Kreuzung ist im Alter besonders tückisch, da die Bäume äußerlich durchaus den Eindruck machten, sie seien kerngesund. Doch die Pappeln waren brüchig, hohl und morsch und wurden zur Gefahr. Die Gefahr, dass Menschen durch umstürzende Bäume oder herabfallende Äste zu Schaden kommen, sei einfach zu groß, hieß es aus dem Rathaus. Im Frühjahr werden neue Bäume gepflanzt.

Von lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Egal welches Wetter gerade draußen herrscht, in der Albrechtshainer Kirche spannt sich jetzt ein strahlendblauer Himmel über den Köpfen. Das gesamte Innere des Gotteshauses wurde dieses Jahr umfassend saniert. Erstmals können sich die Besucher einer Andacht am Reformationstag vom Resultat ein Bild machen.

26.10.2017

Nach den Drohanrufen gegen sieben Altenheime im Landkreis Leipzig vergangene Woche hat die Polizeidirektion Leipzig die Orte ermittelt, von denen aus der Täter seine anonymen Anrufe absetzte. Er rief von verschiedenen Telefonzellen aus an – es werden Zeugenhinweise gesucht.

23.10.2017

Erstmals fielen in Böhlen das Fischerfest und das Herbstcafé auf einen Tag. Deshalb wurde auch der Kürbiskönig gekrönt – ein ganz junger.

22.10.2017