Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Geldregen für sieben gemeinnützige Projekte in der Region
Region Grimma Geldregen für sieben gemeinnützige Projekte in der Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 16.01.2019
Nach der Übergabe der Schecks stellten sich alle zum Gruppenbild. Quelle: Thomas Kube
Grimma

Exakt 20.800 Euro reicht die Stiftung der Sparkasse Muldental in diesem Jahr aus und fördert damit insgesamt sieben gemeinnützige Projekte. Am Dienstag wurden in einer feierlichen Stunde im Stammhaus der Sparkasse in Grimma die symbolischen Schecks überreicht. Die Fördersummen reichen von 1000 bis 5000 Euro.

In den Genuss des Geldes kommen die Triathlonfreunde Muldental, die in diesem Jahr Ende Juni erneut die deutschen Triathlon-Meisterschaften der Jugend und Junioren in Grimma ausrichten, ebenso wie der Förderverein der Grundschule Otterwisch für das Vorhaben „Kleine Künstler im Zirkus“ und der Heimatverein Seelingstädt, der auch Senioren ans Internet heranführt und sich für den Speicher PC-Technik anschaffen möchte.

Jugendblasorchester Grimma von der Sparkassenstiftung unterstützt

Einmal mehr wird das Jugendblasorchester Grimma von der Sparkassenstiftung unterstützt. Es nutzt die Mittel für die diesjährige Reise der jungen Musiker ins russische Sotschi. Ebenso bedacht werden der Förderverein der Sophienschule Colditz für die berufsorientierende Veranstaltung „Schul-Skills“ und der Jagdhaus-Verein für seine Kulturreihe im barocken Kleinod in Kössern.

Einen symbolischen Scheck von Landrat Henry Graichen gab es auch für das Colditzer Oberschulprojekt "Schul-Skills". Quelle: Thomas Kube

Schließlich profitiert auch der Geopark Porphyrland von den Zuwendungen der 2005 ins Leben gerufenen Stiftung. Er will mit dem Förderverein der Nerchauer Kita „Gans schön fit“ und einem Nerchauer Imker für die Kinder einen Bienen-Schaukasten errichten.

Insgesamt waren neun Anträge mit einem Volumen von 36.000 Euro eingegangen. Zum Jahr davor, als es 38 Förderanträge gab, ist das ein regelrechter Einbruch. „Wir sehen die Ursache in der Antragsfrist“, so Sparkassenchef Holger Knispel, auch Mitglied des dreiköpfigen Vorstands der Stiftung.

Der letzte Abgabetermin war auf dem 15. August datiert und damit mitten im heißen Sommer. Die Stiftung hat darauf reagiert und den Antragszeitraum für die nächste Förderrunde verlängert. Bis zum 15. Oktober kann ein Zuschuss für Projekte beantragt werden, die eine möglichst große Breitenwirkung in der Gesellschaft haben und frühestens im ersten Quartal 2020 beginnen sollen.

Gemeinnützige Vorhaben in Kunst, Kultur und Sport werden gefördert

Die Stiftung, die ganz schmal aufgestellt sei, wolle ein „breit gestreutes Publikum erreichen“, sagte Landrat Henry Graichen, der dem 14-köpfigen Kuratorium vorsteht. Sie unterstützt im ehemaligen Muldentalkreis gemeinnützige Vorhaben in Kunst, Kultur und Sport ebenso wie Soziales, Alten- und Jugendhilfe sowie Bildung und Erziehung. Die Sparkasse nahm im vorigen Jahr aus ihren Erträgen erneut eine Zustiftung in Höhe von 200.000 Euro vor, so dass der Grundstock nunmehr auf drei Millionen Euro angewachsen ist. Trotz der Zinsflaute kann die Stiftung so an ihren Förderzielen festhalten.

Stiftung der Sparkasse Muldental spendete 20.000 an gemeinnützige Projekte der Region. Quelle: Thomas Kube

Vorstandschef Knispel erinnerte, dass die Sparkasse im vorigen Jahr der Region neben den Stiftungszuwendungen weitere Mittel für gemeinnützige Zwecke zukommen ließ. Sie habe für Spenden 75.000 Euro ausgereicht und fast die selbe Summe an Sponsoring erbracht. Hinzu komme die Ausschüttung des Zweckertrages aus der PS-Lotterie, im vergangenen Jahr 57.000 Euro.

Naunhofer Künstlerin Anna Globig bei Scheckübergabe

Die jährliche Feierstunde der Förderstiftung zur Übergabe der Schecks sei eine besondere Veranstaltung, so Knispel. „Denn da lernen wir jene Menschen kennen, die hinter den Projekten stehen.“ Dieses Mal trat auch die Naunhofer Künstlerin Anna Globig vor das Publikum, die mit Hilfe von Stiftungsgeld einen Malkurs mit geistig behinderten Frauen angeschoben hat.

Sie erzählte nicht nur von ihrem Projekt, sondern hatte auch eindrucksvolle Bilder mitgebracht, die nun in der Geschäftsstelle der Sparkasse ausgestellt werden. Die Schwestern Katharina und Lucia Buske vom Jugendblasorchester Grimma sorgten mit ihrem Tenorhorn und Piano für den musikalischen Part.

www.sparkassenstiftung-muldental.de / Kontakt: 03437/991-1000

Von Frank Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wo Brot, Milch, Wurst & Co. verkauft wurden, hat sich ein Reinigungsunternehmen einquartiert: Reuter & Schreck zeigt in Bad Lausick, was sich aus einem ehemaligen Supermarkt machen lässt.

15.01.2019

Den Sachsenentscheid im bundesdeutschen Vorlesewettbewerb wird dieses Jahr Naunhof ausrichten. Das sollte eigentlich schon 2018 geschehen, doch kurz vor dem Termin kam es zum Knatsch.

15.01.2019

In Zeiten des Fachkräftemangels kann der Landkreis Leipzig in diesem Jahr Projekte von 300.000 Euro fördern. Diese Summe stellt das sächsische Arbeitsministerium der Region zur Verfügung.

15.01.2019