Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Geldstrafe für Grimmaer Stadtchef nach Baumfällaktion reduziert
Region Grimma Geldstrafe für Grimmaer Stadtchef nach Baumfällaktion reduziert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 31.05.2016
Das Leipziger Landgericht hat die Geldstrafe von Grimmas Stadtchef Matthias Berger verringert. (Archivfoto) Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Grimma

Im Justizstreit um eine Baumfällaktion in Grimma hat der Oberbürgermeister der Stadt, Matthias Berger, eine geringere Geldstrafe erreicht. Das Landgericht Leipzig entschied in zweiter Instanz, dass der Stadtchef knapp 8000 Euro zahlen muss, wie ein Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte. Das Amtsgericht Grimma hatte Berger voriges Jahr zur Zahlung von 10.150 Euro verurteilt. Dagegen hatte er Berufung eingelegt.

Berger hatte nach dem zweiten schweren Hochwasser in Grimma ohne Genehmigung das Abholzen von 6300 Quadratmetern geschützten Waldes veranlasst. Er war daraufhin wegen leichtfertiger Gefährdung schutzbedürftiger Gebiete schuldig gesprochen worden. Gegen den Schuldspruch war er nicht vorgegangen, sondern nur gegen die Höhe der Geldstrafe.

Privat koste ihn das gesamte Verfahren rund 15.000 Euro, sagte Berger am Dienstag. Er stehe zu seiner Verantwortung. Immerhin habe das Landgericht Leipzig entschieden, dass die Prozesskosten der zweiten Instanz von der Staatskasse getragen werden müssen.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

So klein waren Borna, Wurzen und Co. noch nie: Mit der sogenannten Tiltshift-Fotografie verwandelt sich die Welt in eine Modelleisenbahn-Landschaft. Die LVZ hat der Region rund um Leipzig jetzt einen neuen Look verpasst. Mit ein paar Kniffen kann jeder aus Motiven, die aus der Vogelperspektive aufgenommen sind, eine Miniaturwelt schaffen.

18.08.2016

Die 138 Kinder, 18 Pädagogen und ein halbes Dutzend Mitarbeiter im technischen Dienst sowie des Bundesfreiwilligendienstes nutzten das Sommerfest, um das 35-jährige Bestehen des Montessori-Kinderhauses „Sonnenschein“ inmitten des Grimmaer Neubaugebietes zu feiern.

31.05.2016

Zwei Grimmaer besuchen ihre alte Heimat zur Jubelkonfirmation in der Frauenkirche zu Grimma. Klaus Siefker nutzt die Gelegenheit, und stellt sein neues Buch „Der Pensionär“ vor.

30.05.2016
Anzeige