Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Geschäftsübergabe in Colditz
Region Grimma Geschäftsübergabe in Colditz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 04.07.2018
Auf einen erfolgreichen Start ins Geschäftsleben: Ulrike Strempel über gibt ihr traditionsreiches Optiker Fachgeschäft an Sebastian Kühne. Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Colditz

Neuer Chef, alter Name. Beim Optiker Strempel in Colditz fand ein Generationswechsel statt. Der 30-jährige Sebastian Kühne führt als gelernter Optiker und studierter Optometrist ab 1. Juli das Traditionsfachgeschäft weiterhin als Optiker Strempel fort. Der in Leisnig geborene Nachfolger hat nach seinem Studium in Berlin eine neue Herausforderung gesucht und in Colditz gefunden.

Denn die bisherige Inhaberin des seit über 60 Jahren geführten Familienbetriebes, Ulrike Strempel, wollte nach dem Tod ihres Mannes Optiker Bernd Strempel vor vier Jahren, das Geschäft mit einer Optikermeisterin und einer Angestellten nur übergangsweise weiterführen. „Deshalb habe ich über die Innung einen Nachfolger gesucht, da ich selbst weiterhin in meinem Beruf als Lehrerin an einer Grimmaer Grundschule tätig sein möchte“, sagte Ulrike Strempel.

„Ja ich weiß, dass ich in sehr große Fußstapfen treten werde. Und natürlich möchte ich dem bisherigen Qualitätsanspruch unserer Kunden gerecht werden. Mehr noch möchte ich das noch etwas erweitern und auch in der Optometrie tätig werden. Das heißt, wir möchten damit als Dienstleister in die Gesundheitsvorsorge aktiv werden. Allerdings muss erwähnt werden, dass wir hier als Optiker keine Diagnosen erstellen und auch nicht den Augenarzt ersetzen können. Aber wir können vorselektieren, um Auffälligkeiten zu entdecken.“

Sebastian Kühne wird in seinem Optiker-Fachgeschäft mit insgesamt vier Fachkräften arbeiten.

Von Frank Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

38 Radfahrer und zwei Begleiter – die mittlerweile 43. Radtour des Grimmaer Gymnasiums nach Prag hat eine Rekordbeteiligung zu verzeichnen. Allerdings hatten die Pedaleure mit Regen zu kämpfen.

04.07.2018

Gas fürs Heizen und Kochen soll künftig die Trebsener Papierfabrik verlassen. Erzeugt wird es aus der Klärung von Produktionsabwässern. Nach Aufbereitung und Verdichtung gelangt es ins Netz.

07.07.2018

Ballendorf soll wieder eine würdige Trauerhalle bekommen. Der Ortschaftsrat setzt sich schon lange für eine Sanierung ein. Als Hauptproblem erwies sich bislang aber die Eigentumsfrage.

03.07.2018
Anzeige