Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gespräche laufen zur Neuverpachtung der Lindenklause

Gespräche laufen zur Neuverpachtung der Lindenklause

Eine Sorge treibt momentan viele Lindhardter um: Was wird aus der Lindenklause? Der Pachtvertrag läuft zum Monatsende aus, ein neuer konnte noch nicht geschlossen werden.

Voriger Artikel
Schulweg in Naunhof soll sicherer werden
Nächster Artikel
Belgershainer Bürgermeister: "Wir müssten Schulden Naunhofs mittragen"

Wartet auf neuen Betreiber: Die Lindenklause als einziges Lindhardter Gebäude, das sich in öffentlicher Hand befindet, wird im Naunhofer Ortsteil gebraucht.

Quelle: Andreas Röse

Naunhof/Lindhardt. Damit geht den Einwohnern vorerst nicht nur ihre Gaststätte verloren, sondern auch der zentrale Treffpunkt im Naunhofer Ortsteil.

Dieter Nottrodt vom Heimatverein bezeichnet die Lindenklause als unverzichtbar für den Ort. Nicht nur seinem Verein und dem Ortschronisten sei sie stets ein verständnisvoller Partner gewesen, es handle sich unter anderem auch um das Wahllokal, den Tagungsort des Ortschaftsrats, den Treffpunkt der Senioren und einen Anlaufpunkt beim Naunhofer Heimatwandertag. Nottrodt erinnert: "Dieses Gebäude entstand durch viele freiwillige ehrenamtliche Stunden der Lindhardter."

"Leider ist es uns nicht mehr möglich, die Lindenklause weiter zu betreiben", sagt Inhaber Marcus Blankenburg und spricht von privaten Gründen, die rund um den Jahreswechsel zum Entschluss geführt hätten, die Gaststätte abzugeben. "Wir haben festgestellt, dass uns die Kraft fehlt, uns weiter um dieses Schätzchen zu kümmern." Hoffentlich könne der Betrieb bald unter einem neuen Pächter fortgesetzt werden.

Nottrodt hält es für wünschenswert, "dass wir Lindhardter in den anstehenden Entscheidungsprozess einbezogen werden." Die LVZ gab diese Bitte an das Naunhofer Rathaus weiter. Bürgermeister Volker Zocher (parteilos) wollte aber erst nach einem Gespräch mit dem Ortschaftsrat dazu Stellung nehmen. Diese Zusammenkunft hat es vorgestern Abend gegeben.

Nach Zochers Worten kommen prinzipiell drei Vorgehensweisen in Betracht, wie mit dem städtischen Gebäude umgegangen werden kann. Zum einen sei dies eine Neuverpachtung, und diese werde jetzt favorisiert. Die anderen beiden Möglichkeiten wären eine Umwandlung in ein Dorfgemeinschaftshaus oder der Verkauf.

Es gebe zwei Gastronomen, die die Gaststätte pachten möchten und mit denen Gespräche laufen würden. "Wir haben aber nicht das Geld, um das Haus in Stand zu setzen", erklärt Zocher. Am Dach seien Schäden zu reparieren, im Keller einiges trockenzulegen und die Heizung zu erneuern. Dies solle nach Möglichkeit der neue Pächter stemmen. Zocher: "Ich werde dem Stadtrat vorschlagen, im Gegenzug in der Höhe seiner Ausgaben auf die Pachtzahlungen zu verzichten. Es kann allerdings sein, dass wir dann zehn bis 15 Jahre auf die Einnahmen verzichten müssen."

Der Bürgermeister konnte sich auch vorstellen, das Gebäude dem Heimatverein zu übergeben, damit es eine Art Dorfgemeinschaftshaus wird. "Doch der Verein sieht sich dazu finanziell nicht in der Lage", sagt er. Gegen einen Verkauf habe sich der Ortschaftsrat ausgesprochen. Dessen Argument sei: Angenommen, der neue Eigentümer gibt nach zwei Jahren auf und verkauft an jemand anderes, dann könnte die Stadt keinen Einfluss mehr darauf nehmen, welche Gremien und Vereine sich dort weiter treffen dürfen.

Auch wenn Zocher die Immobilie nicht veräußern will, in ein Verzeichnis der verkaufbaren Objekte der Stadt musste er sie, wie er sagt, aufnehmen. "Im Zuge der Haushaltskonsolidierung will die Kommunalaufsicht eine solche Zusammenstellung, und ich werde nicht die Behörde belügen und dieses Gebäude verschweigen", erklärt er.

Diese neue Liste habe nichts mit jenem Papier zu tun, mit dem sich der Stadtrat vor reichlich einem Jahr befasst hatte. Damals ging es unter Amtsverweser Rottstädt darum, Immobilien zum Verkauf freizugeben, darunter auch die Lindenklause. Die Abgeordneten nahmen dieses Gebäude aber von der Liste.

Dass die Stadt die Lindenklause selbst erwirbt und ein Dorfgemeinschaftszentrum daraus macht, schließt Zocher gegenwärtig aus. "Das lässt sich nicht durchsetzen in einer Zeit, in der wir nicht einmal die Pflichtaufgaben erfüllen und die Fenster in unserer Oberschule auswechseln können", sagt er und betont: "Dessen ungeachtet darf das Lindhardter Gebäude aber nicht in fremde Hände gehen."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.01.2014
Pfeifer, Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

14.12.2017 - 15:21 Uhr

Nachwuchsfußball auf Landesebene: Schenkenberg verlässt die Abstiegsplätze

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr