Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gitarrenklänge an Grimmas Muldeufer

Gitarrenklänge an Grimmas Muldeufer

Grimma. Das könnte Schule machen. Denn sowohl Akteure als auch Publikum würden begrüßen, wenn die Kleinkunstszene das Areal zwischen der Grimmaer Großmühle und Hängebrücke als Bühne entdeckt.

. Die Resonanz auf die Premiere am Sonntagnachmittag zumindest nährte die Hoffnung, dass Straßenmusik künftig zum stetigen Grimma-Erlebnis wird.

„Ich finde es immer schön, wenn man durch Straßen bummelt und Musik gespielt wird", erzählt Nicki Güttner. Meist seien es größere Städte, in denen Straßenmusiker für Flair sorgen. Das indes hielt Güttner nicht davon ab, auszuloten, ob so etwas auch in Grimma möglich wäre. In Leipzig machte er sich auf die Suche, sprach Akteure direkt an und machte ihnen die Muldestadt schmackhaft. „Manche lehnten sofort ab, andere bekundeten Interesse und einige sagten sofort zu", erzählte er über die Reaktionen. Das Resultat bescherte Spaziergängern, die am Sonntag am Muldeufer entlang schlenderten, ganz neue Eindrücke. Gitarrenklänge, Gesang, Malerei – rund sechs Künstler sorgten für Flair. Achmed Kupka aus Bad Lausick gehörte dazu. Musik begleite ihn, seit er denken kann, erzählte Achmed. Er sei Hobbymusiker und mache regelmäßig Straßenmusik. Bislang meist in Leipzig. Das Angebot aus Grimma nahm der künftige Erzieher aber begeistert an und könnte sich zugleich vorstellen, wiederzukommen. „Er war im Grunde der erste, der mir zugesagt hat", ergänzte Nicky Güttner.

Interesse weckte der Initiator aber auch bei Christin Fritzsche und Benjamin Haupt aus Colditz. Im Gegensatz zu Achmed Kupka war die Grimmaer Straßenmusik für das Duo eine Premiere. „Ist ganz nett", sagte Christin, die regelmäßig auch mit Chanel 4 Rock auf der Bühne steht. Einziger Wermutstropfen aus Sicht der beiden: Es hätten noch ein paar Künstler mehr sein können. Das hingegen sah Nicky Güttner ziemlich gelassen. Manche Dinge müssen anlaufen und wachsen, war er überzeugt. Sein Ziel sei es, dass in der Freiluftsaison (von Mai bis September) 14-tägig Straßenmusik zwischen Großmühle und Hängebrücke zu erleben ist. „Wenn sich eine gewisse Regelmäßigkeit einstellt, spricht sich das Ganze auch rum und wird dann zum Selbstläufer", sagte Güttner. Für dieses Ziel wolle er sich engagieren. Und zwar ganz aus freien Stücken. Er verdiene nichts an diesem Geschäft. Auch die Künstler kassieren keine Gagen. Lediglich, was in den Hüten landet oder an Kreativem verkauft wird, sei deren Lohn. Wie Nicky Güttner unterstrich habe die Stadtverwaltung dieses Konzept auch ohne bürokratische Hürden unterstützt. „Ich möchte nicht, dass hier eine kommerzielle Veranstaltung entsteht. Deshalb gibt es auch keine Würstchenbude. Die Leute sollen Natur, Stadt und Musik einfach auf diese Art genießen."

Cornelia Hanspach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.10.2017 - 16:13 Uhr

Nordsachsenliga-Spitzenreiter gewinnt auswärts 5:0 / FSV II holt gegen Laußig erneut drei Zähler

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr