Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Grethen: Jugendgästehaus im Konzept
Region Grimma Grethen: Jugendgästehaus im Konzept
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 04.03.2010
Anzeige
Parthenstein/Grethen

„In diesem Jahr haben wir uns herausfordernde Vorhaben auf die Fahnen geschrieben“, kündigt Christian Wetzel an.

Große Investitionen sind angesagt. „Wir wollen unser Nebengebäude grundlegend sanieren. Dafür haben wir Fördermittel beantragt und hoffen, bald grünes Licht in der Finanzierung zu bekommen“, blickt der Hausleiter optimistisch in die Zukunft. Der marode Altbau, derzeit ungenutzt, soll ab Dezember dieses Jahres als Jugendgästehaus einen neuen Platz im Konzept der Naturfreunde finden. „Mit 35 Übernachtungsplätzen in Ein- bis Sechsbettzimmern, darunter behindertengerechten Zimmern, und modernen Sanitäranlagen wird das Haus ein weiteres Schmuckstück auf unserem grünen Areal“, so Wetzel, der dieses Engagement auch durch seine Brille als Geschäftsführer sieht: „Erst mit der neuen Gesamtkapazität von 83 Betten können wir unser Naturfreundehaus auch wirtschaftlich betreiben.“

Aber auch am Profil des Grethener Naturfreundehauses wird 2010 weiter gefeilt: „Mit unserem Aktiv-Camp wollen wir allen Gästen einen naturnahen Erlebnisaufenthalt im Muldental bieten“, umreißt Wetzel das Ziel des nahezu vollendeten „Aktiv-Camps“. Schon stehen die ersten Elemente des Kletter-Parcours, das Wald-Klassenzimmer präsentiert sich nahezu komplett eingerichtet mit Präparaten, Schautafeln und großen Holzbänken. Der Kräutergarten ist angelegt und wird nun wieder ergänzt. Und dann sollen auch die drei Tipis mit bis zu sechseinhalb Metern Durchmesser stehen. „Sie werden mit Holzfußböden ausgestattet. Bis zu 30 Leute können so ab Mai bequem darin schlafen“, so Wetzel.

„Schon heute ist das Camp vor allem in den Sommermonaten gut gebucht“, freut sich der Naturfreund. Hoch im Kurs stehen auch die damit verbundenen Veranstaltungsangebote, angeführt von „Handwerk im Mittelalter“, „Natur pur“ mit dem Förster und „Geo-Caching“. Für letzteres hat Christian Wetzel sogar schon einen GPS-Empfänger angeschafft und will nun sein Areal für die satellitengestützte Schatzsuche präparieren.

Darüber hinaus hat das Grethener Haus auch in diese Jahr wieder seinen festen Platz im Veranstaltungskalender der Gemeinde: „Am 17. April werden wird in Zusammenarbeit mit der Jagdgenossenschaft und Parthensteiner Kindereinrichtungen wieder eine Baumpflanzaktion durchführen, am 30. April dann unsere traditionelle Walpurgisnacht in Hexenkostümen am großen Lagerfeuer feiern. Weihnachten wollen wir dagegen einmal ganz anders angehen und über unsere Grenzen hinaus anderen Völkern über die Schultern schauen“, wirft Christian Wetzel bereits einen Blick voraus mit seinem prallen Terminkalender für das Jahr 2010.

Ralf Saupe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hurra wir kommen ins Fernsehen! In der 6b und in der 6c der Mittelschule Grimma herrscht helle Aufregung. Nicht nur, weil die Klassenfahrt in diesem Jahr vorverlegt wird, sondern weil sie direkt ins Sendestudio des Tigerenten Clubs in Göppingen bei Stuttgart führt.

04.03.2010

Pack die Badehose ein, oder auch den Badeanzug, und ab geht es schon frühzeitig in die Schwimmhalle Grimma. Die bietet ab sofort immer donnerstags von halb sieben bis acht Uhr einen Frühschwimmertag an.

17.07.2015

Heute ist für Frank Haubold ein Tag, der Erinnerungen hochspült. Der langjährige Leiter des Wedniger Ferienlagers der Kindervereinigung Dresden und  spätere Hausleiter des Bildungs- und Freizeitzentrums am Naunhofer Grillensee wird von seinen Mitarbeitern feierlich in den Ruhestand verabschiedet.

02.03.2010
Anzeige