Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grethen hat ein A-Team

Grethen hat ein A-Team

Action ist auch beim Grethener „A-Team“ garantiert. Doch ganz anders als bei den amerikanischen Filmserienhelden gilt der Einsatz der Männer hier allein einem Thema: dem Abwasser.

Voriger Artikel
Mutzschener kämpft mit Vogelgrippe-Folgen
Nächster Artikel
Uwe Schöne – schon eine Grimmaer Fußball-Legende

Wo geht's mit dem Abwasser lang? In Grethen wird diskutuiert.

Quelle: Ralf Saupe

Parthenstein/Grethen. „Abwasser-Team Grethen“, kurz „A-Team“, nennen sich deshalb die 19 engagierten Grethener, die gemeinsam mit der Gemeinde Parthenstein und dem Abwasserzweckverband ein tragfähiges Konzept zur Abwasserbeseitigung im Dorf entwickeln wollen.

„Mitwirken kann jeder, der sich konstruktiv, ehrenamtlich und bis zuletzt – auch wenn es zu Rechtsstreitigkeiten kommt – für unser Grethener Abwasserkonzept engagieren will“, betonte Matthias Constantin. „Dabei sollen die Mitglieder der Gruppe nicht nur ihr eigenes Abwasserproblem sehen, sondern das des ganzen Dorfes.“ In Grethen schlägt das Abwasser-Thema seit zwei Wochen hohe Wellen. Damals hatte der AZV Parthe erste Ideen für ein Abwasserbeseitigungskonzept vorgestellt, das überwiegend auf vollbiologischen Kleinkläranlagen fußte, und damit zunächst Wogen der Empörung ausgelöst.

Die Grethener wollen zum Thema auch selbst gehört werden und sich aktiv in die Lösungsfindung einbringen. So hatte Matthias Constantin am Donnerstagabend zu einer zweiten Einwohnerversammlung ins Dorfgemeinschaftszentrum eingeladen und sich zugleich fachliche Rückendeckung geholt: Der Grimmaer Siegfried Nowak, der in einer ähnlichen Problematik die Bürgerinitiative in Dorna unterstützt, und Werner Tischer aus Ballendorf, der in der „Buchheimer Initiative für Natur- und Landschaftsschutz“ aktiv ist. Beide versorgten den erneut bis auf den letzten Platz ausgereizten Versammlungsraum mit detailliertem Hintergrundwissen und Tipps zum weiteren Vorgehen. Gesetzliche Rahmenbedingungen und vor allem deren aktuelle Auslegung sowie Vor- und Nachteile einzelner Abwasserlösungen hinsichtlich Energieeffizienz, Betriebssicherheit, Stand der Technik und Kosten bestimmten schwerpunktmäßig die Vorträge. Sie sollten den Grethener Einwohnern Rüstzeug für das eigene Vorgehen und zugleich die Möglichkeit bieten, erste Fragen an die erfahreneren Gäste zu stellen. In großer Zahl haben die Grethener so auch das zurückliegende Angebot von Bürgermeister Jürgen Kretschel aufgegriffen, eine Arbeitsgruppe zu bilden. Ihr „A-Team“ will nunmehr in einem ersten Schritt Informationen zu potenziellen Abwasserlösungen für die gesamte Ortslage einschließlich der „Klein-Grethener“ Grundstücke und deren Kosten zusammentragen. „Diese wollen wir dann allen Einwohnern vorstellen und gemeinsam mit ihnen abstimmen“, erläuterte Matthias Constantin. „Unser erklärtes Ziel ist es, ein tragfähiges Abwasserbeseitigungskonzept zu entwickeln – gebaut und getragen vom AZV – mit dem in der Verbandsversammlung eine Mehrheit gefunden werden kann.“

Ralf Saupe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.08.2017 - 08:09 Uhr

Der SV RegisBreitingen gewann mit 3:0 Toren gegen BlauWeiss Bennewitz auf Grund der klar besseren Chancenverwertung.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr