Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grimma: 120 Tonnen schweben über der Mulde

Grimma: 120 Tonnen schweben über der Mulde

Grimma. Der erste Teil der Brückenkonstruktion, die mit Teilen der historischen von der Flut zerstörten Pöppelmannbrücke ein neues Viadukt über die Mulde ergeben wird, überspannt seit gestern 15.30 Uhr den Fluss.

. Mit einem 52 Meter hohen 800-Tonnen-Kran wurde das 120 Tonnen schwere Brückenteil auf die Pfeiler gesetzt.

Am Tag zuvor rollten in Grimma 14 Tieflader aus der Nähe von Kassel mit den Einzelteilen des blauen mächtigen Gitterkranes an. „Fahrbare Kräne dieser Größenordnung gibt es in ganz Deutschland nur drei", weiß Andreas Apelt von der GUB, Bauoberleiter beim Grimmaer Brückenbau. Eigentlich sollte das Spektakel schon der vergangenen Woche stattfinden. Doch der Kran, der in Richtung Grimma unterwegs war, hatte einen Motorschaden. Ein anderer Kran stand nun erst eine Woche später zur Verfügung.

Mit Hilfe von zwei kleineren Hilfskranen rüsteten die Mannen der Firma Maxikraft das blaue Monster am Dienstag auf. Peter Drabsch, Chef der Truppe, war am Abend optimistisch und kündigte das Aufsetzen der am Boden liegenden fertigen Stahlkonstruktion für den Zeitraum zwischen 9 und 12 Uhr an.

Viele Grimmaer und Muldentaler kamen gestern Vormittag an die Brückenbaustelle auf den Volkshausplatz. Warteten geduldig, gingen erstmal, kamen wieder, warteten... Vier Schulklassen des Gymnasiums St. Augustin nutzen die Zeit, um hier Physikunterricht zum Anfassen durchzuführen. „Lehrer" war Bauoberleiter Andreas Apelt, der im Zusammenhang mit dem Brückenbau vieles zu Statik, zu Durchflussgeschwindigkeiten, zu Eigenschaften des roten Rochlitzer Porphyrs und manch anderes vermittelte. Auch Erwachsene mogelten sich dabei unter die Schüler, um Informationen aus erster Hand zu erlangen.

Während die Interessierten stundenlang geduldig warteten, hatten die Kranführer Nico Stein und Matthias Keller von Maxikraft schon kräftig zu tun. Auf den „Pfeiler 50", der als Betonklotz und Hilfsstütze in der Mitte des Flusses steht und nach dem Abschluss des Brückenbaus verschwindet, musste eine Stahlkonstruktion aufgesetzt und mit dem Pfeiler verschweißt werden. Dieses Stahl"gerüst" sollte dann als Auflage für die Halb-Brücke dienen.

Punkt 15 Uhr war dann der lang ersehnte Moment gekommen. Mit Hilfe von vier mehr als armdicken Stahlseilen und mit viel Fingerspitzengefühl von Nico Stein hob der Kran die Brückenkonstruktion im Zeitlupentempo in die Höhe. Am Seil musste das 37,5 Meter lange Teil in der Schwebephase über der Mulde gedreht werden, damit es zentimetergenau auf den Pfeilern aufliegt. Nach einer knappen halben Stunde zeigte sich: Alle Beteiligten hatten perfekte Arbeit geleistet. „Es passte auf den Zentimeter genau, das Aufsetzen des Brückenteils konnte optimaler nicht laufen", sagte schließlich Andreas Apelt mit stolzem Blick auf „sein Kind".

Silke Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr